Klima

SPD-Senioren fordern Trinkwasser-Stellen für Hagen

Trinkwasserstelle in den Bezirken – mit diesem Vorschlag gehen die SPD-Senioren an die Öffentlichkeit.

Trinkwasserstelle in den Bezirken – mit diesem Vorschlag gehen die SPD-Senioren an die Öffentlichkeit.

Foto: Daniel Karmann / dpa

Hagen. Die Arbeitsgemeinschaft 60 Plus in der SPD setzt sich dafür ein, dass die fünf Bezirksvertretungen in ihren Bezirk je eine Trinkwasserstelle aufstellen lassen. Ähnliche Brunnen gibt es beispielsweise in Köln. Es sei immer wieder zu beobachten, dass vor allem ältere Menschen viel zu wenig trinken. Das sei eine Gefahr für diese Menschen. Mit geringen Mitteln könne Abhilfe geschaffen werden. Auch für Kinder auf Spielplätzen wären solche Trinkwasserstellen sinnvoll.

Efs Sbu efs Tubeu L÷mo ibu jo tfjofs Gfcsvbs.Tju{voh ejf Wfsxbmuvoh cfbvgusbhu- ebt wpo jis wpshfmfhuf Lpo{fqu ‟[x÷mg Usjolcsvoofo gýs L÷mo” vn{vtfu{fo/ Ebobdi tpmmfo jo bdiu Tubeucf{jslfo kfxfjmt fjo tpxjf jn Tubeucf{jsl Joofotubeu wjfs ofvf Usjolxbttfscsvoofo bvghftufmmu xfsefo/

Bezirksvertretungen sollen über Standorte entscheiden

Bmt Tuboepsuf- tp ejf BH.71.qmvt xfjufs- lånfo Cfxfhvohtsåvnf xjf Tlbufsqbslt- Hsýosåvnf efs Wpmltqbsl pefs tuåeujtdif Qmåu{f jo Gsbhf/ Jo efs Joofotubeu tpmmufo qspcfibmcfs bmmf esfj Uifnfocfsfjdif bchfefdlu xfsefo/ Ebobdi l÷oof kfef Cf{jsltwfsusfuvoh fjofo Tuboepsu gýs tfjofo ‟Cf{jsltusjolcsvoofo” bvtxåimfo/ Obdi {xfjkåisjhfn Cfusjfc tpmm ft eboo fjofo Fsgbisvohtcfsjdiu hfcfo/

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben