SCHULANFÄNGER

Das sind die 51 i-Dötzchen an der Grundschule in Holthausen

Ohne Schultüten keine Einschulung - auch für die i-Dötzchen an der Grundschule in Hattingen-Holthausen gab es natürlich welche.

Ohne Schultüten keine Einschulung - auch für die i-Dötzchen an der Grundschule in Hattingen-Holthausen gab es natürlich welche.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Die Grundschule Holthausen in Hattingen begrüßt die Mädchen und Jungen in zwei neuen ersten Klassen. Alles Wissenswerte zur Schule lesen Sie hier.

Sie ist idyllisch im Grünen gelegen und verfügt über ein ansprechendes Außengelände mit vielfältigen Spielmöglichkeiten, einer Mehrzweckhalle und einer guten Anbindung ans nahe gelegene Schulzentrum Holthausen mit Schwimmhalle, Sportplatz und Aula: die Grundschule Holthausen.

Derzeit 199 Kinder besuchen die Einrichtung Am Hagen 8 – in acht verschiedenen Klassen. Betreuungsangebote gibt es in vier Gruppen des Offenen Ganztags und in der verlässlichen Vormittagsbetreuung.

Unterstützung gibt es von außerschulischen Kooperationspartnern

„Bei unserer täglichen Unterrichtsarbeit werden wir natürlich auch von außerschulischen Kooperationspartnern gerne unterstützt“, betont Schulleiterin Susanne Bergmann. „Ziel unserer täglichen Arbeit ist es, die Kinder in ihrer Individualität auf vielfältige Art und Weise zu fördern und zu fordern.“

Ein großes musikalisches Angebot

Hierzu gehören ein großes musikalisches Angebot – mit den JeKits und dem Schulchor. Aber es gibt für Erst- bis Viertklässler auch zahlreiche Möglichkeiten, sportlich aktiv zu sein: zum Beispiel in der Tanz-AG.

Überhaupt ist das Angebot an Arbeitsgruppen groß an der Grundschule Holthausen. Es reicht von der Schach-AG über eine AG im Werken bis hin und zu einer im Textilen Gestalten. Aktiv beteiligt sich die Schule auch an sportlichen Schulwettkämpfen – im Schwimmen, Tischtennis, Fußball. Und unter anderem in Zusammenarbeit mit der Kunstschule „Die Basis“ werden für die Schüler regelmäßig künstlerische Projekte angeboten.

Regelmäßig werden Sozialkompetenztrainings durchgeführt

Und sonst? „Führen wir mit der Schülerschaft regelmäßig Sozialkompetenztrainings durch“, sagt Susanne Bergmann. Und sie fügt hinzu: Auch Gesundheitsprojekte – zum Beispiel im Rahmen von „Klasse 2000“, einem Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule – sind seit vielen Jahren fester Bestandteil unserer Unterrichtsarbeit.

Darüber hinaus gehören Projektarbeit und offene Unterrichtsangebote zum Schulalltag.

Anmeldung von Schulanfängern für das Schuljahr 2020/2021: 4. bis 8. November, genaue Termine werden von der Schule vergeben: Kontakt: 93 51 04 (Terminabsprache ist erforderlich, möglichst zu Sekretariatszeiten, montags und mittwochs von jeweils 8 bis 13 Uhr).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben