Leiche

Hattingen: Identität des Toten aus der Ruhr ist geklärt

In der Ruhr in Hattingen wurde ein Toter gefunden. Seine Identität ist jetzt geklärt.

In der Ruhr in Hattingen wurde ein Toter gefunden. Seine Identität ist jetzt geklärt.

Foto: Fischer / Fischer / FUNKE Foto Services

Hattingen/ Bochum.  Aus der Ruhr in Hattingen wurde eine männliche Leiche geborgen. Jetzt steht fest: Es handelt sich um einen vermissten jungen Mann aus Bochum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Tote, der aus der Ruhr in Hattingen geborgen wurde, ist identifiziert. Die Polizei teilt mit, dass es sich um einen 22-jährigen Bochumer handelt. Der junge Mann war bereits Ende Oktober durch seinen Bruder in Bochum als vermisst gemeldet worden.

Die Feuerwehr und DLRG hatte die männliche Leiche am 22. November aus der Ruhr an der Königsteiner Straße geborgen. Zunächst war unklar, um wen es sich handelte. Die Polizei war deshalb die Vermisstenlisten durchgegangen und hatte um Hinweise gebeten.

Polizei schließt Verbrechen aus

Jetzt konnte die Identität des Mannes geklärt werden. „Es konnten keine Hinweise auf ein Fremdverschulden festgestellt werden“, teilt die Polizei mit. Um ein Verbrechen handelt es sich also offensichtlich nicht, ein Suizid kann nicht ausgeschlossen werden.

Bereits im Sommer hatte es kurz nacheinander zwei Suchaktionen an der Ruhr gegeben. Beim ersten Mal hatte eine Spaziergängerin Kleidung im Bereich der Kosterbrücke gefunden und ein Unglück befürchtet. Gefunden wurde bei der Suche niemand.

Im zweiten Fall, nur wenige Tage später, trieb ein Schlauchboot ohne Besatzung auf der Ruhr. Die zweistündige Suche verlief ebenfalls ohne Ergebnis.

Hinweis: Hilfe bei Depressionen und Suizid-Gedanken

Wir berichten in der Regel nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben. Falls Sie Suizid-Gedanken haben oder jemanden kennen, der Suizid-Gedanken hat, wenden Sie sich bitte an die Telefonseelsorge: 0800/1110111 oder 0800/1110222. Die Anrufe sind kostenlos, die Nummern sind rund um die Uhr zu erreichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben