Talentwettbewerb

Auch vier Heiligenhauser machen bei „Jugend musiziert“ mit

Patricia Gerß ist nicht zum ersten Mal Teilnehmerin bei „Jugend musiziert“.

Patricia Gerß ist nicht zum ersten Mal Teilnehmerin bei „Jugend musiziert“.

Foto: Carsten Klein

Kreis Mettmann.  Der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ wird wieder vom 24. bis 26. Januar ausgerichtet. Auch vier Heiligenhauser Nachwuchstalente sind dabei.

Auch vier junge Teilnehmer aus Heiligenhaus sind dabei, wenn von Freitag, 24. Januar, bis Sonntag, 26. Januar, wieder der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ vom Kreis Mettmann ausgetragen wird. In diesem Jahr beherrschen vor allem Solo-Pianisten und Bläserensembles das Geschehen: 56 Tastensolisten und 74 Bläser in 26 Ensembles werden in der Musikschule Monheim als Austragungsort am Start sein.https://www.waz.de/staedte/velbert/article227940649.ece

Vier Querflötistinnen aus Heiligenhaus am Start

Insgesamt haben sich rund 160 junge Nachwuchsmusiker angemeldet, darunter die vier Heiligenhauser Querflötistinnen Jannika Pell, Sophie Dewald (beide Altersgruppe 10 bis 12 Jahre) und Erza Dedinca und Patricia Gerß (Altersgruppe 14-16 Jahre). Die Wettbewerbssieger treten vom 20. bis zum 24. März in Essen zum Landeswettbewerb an. Wer auch dort weiterkommt, darf noch einmal beim Bundeswettbewerb,vom 28. Mai bis zum 4. Juni in Freiburg in Breisgau sein musikalisches Können präsentieren. „Jugend musiziert“ ist das renommierteste Musikförderprojekt in Deutschland. Knapp eine Million Kinder und Jugendliche haben in den 57 Jahren seines Bestehens bei „Jugend musiziert“ mitgemacht. Für viele von ihnen war dies der erste Schritt in eine erfolgreiche Musikkarriere.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben