Coronavirus

Corona: Zahl der Infizierten in Heiligenhaus steigt

Die steigenden Infektionszahlen in Heiligenhaus kommen durch die vielen Reiserückkehrer, sagt die Kreisbehörde.

Die steigenden Infektionszahlen in Heiligenhaus kommen durch die vielen Reiserückkehrer, sagt die Kreisbehörde.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Heiligenhaus.  Die Zahl der Coronainfektionen in Heiligenhaus steigt derzeit an, alleine von Mittwoch auf Donnerstag wurden fünf weitere Bürger positiv getestet.

Insgesamt 19 Heiligenhauser sind auf Covid-19 positiv (Stand Donnerstag, 6. August, 12.30 Uhr) getestet worden, das sind fünf Personen mehr als am Vortag. Insgesamt sind im Kreis Mettmann aktuell 102 Menschen infiziert, am Vortag lag die Gesamtzahl bei 86 Infizierten. Den Anstieg der Zahlen erklärt Tanja Henkel von der Kreis-Pressestelle mit den vielen Reiserückkehrern. „Wir haben einen ähnlich starken Anstieg derzeit auch in der Stadt Mettmann. Da wir die meisten positiven Testergebnisse vom Flughafen Düsseldorf bekommen, können wir ganz klar davon ausgehen, dass es sich um Rückkehrer handelt.“ Die Stadt Heiligenhaus liegt derzeit bei einer Inzidenzzahl von 66,5 (bei gerechneten 28.000 Einwohnern), überschreitet damit die festgelegte Obergrenze von 50. Dies würde eigentlich strengere, regionale Maßnahmen zur Folge haben. Allerdings wird die Stadt Heiligenhaus nicht separat betrachtet - es gehe um die Inzidenz des gesamten Kreises mit seinen zehn Städten, erläutert die Kreissprecherin weiter. Am, Donnerstag, 6. August, 12.30 Uhr, lag dieser Wert bei 13,2. In Nordrhein-Westfalen liegt der Altersdurchschnitt bei Neuinfektionen bei 46 Jahren, bei Todesfällen in Verbindung mit dem Coronavirus sind es 82 Jahre.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben