Polizei

Trickdiebin zieht blank, und das wohl nicht zum ersten Mal

Die Polizei bittet um Hinweis auf die Diebin.

Die Polizei bittet um Hinweis auf die Diebin.

Foto: Michael May / IKZ Michael May

Hemer.  Mit herunter gezogener Hose überrumpelte eine Diebin am Montag die Mitarbeiter einer Apotheke an der Hauptstraße in Hemer.

Mit einem ungewöhnlichen Ablenkungsmanöver hatte eine Diebin, die höchstwahrscheinlich mit der selben Masche auch schon vor zehn Tagen in Iserlohn vorgegangen ist, am Montagmittag in einer Apotheke an der Hauptstraße Erfolg.

Gegen 13.40 Uhr betrat die Unbekannte die Apotheke und klagte in schlechtem Deutsch über Schmerzen im Gesäßbereich. Nachdem die Mitarbeiterin ihr ein Medikament geholt hatte, legte die Frau einen 200-Euro-Schein auf die Theke. Während die Mitarbeiterin ihr das Wechselgeld vorzählte, zog die Kundin plötzlich ihre Hose herunter und stand halb nackt im Laden. Die entstehende Überraschung nutzte sie, um sich ihren 200-Euro-Schein und das Wechselgeld zu schnappen und in unbekannte Richtung zu flüchten.

Die Frau dürfte laut Beschreibung der Zeugen etwa 40 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß sein. Sie hat eine normale Figur und trug ein buntes Kopftuch, eine Brille mit dicken Gläsern, eine OP-Maske und eine dunkle Leggins mit Punkten. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und einer exhibitionistischen Handlung und bittet um Hinweise unter 9099-0.

Der Vorfall und die Täterinnen-Beschreibung ähneln einem Vorfall am 8. Mai in Iserlohn. Dabei hatte gegen 16.20 Uhr eine Kundin in einer Apotheke an der Hochstraße eine Packung Schmerztabletten gekauft. Anschließend drehte sich die Frau um, ließ teilweise ihre Hose herunter und sagte der sichtlich überraschten Angestellten, dass sie „dort hinten Schmerzen“ habe. Direkt im Anschluss ging die Kundin durch den Kassenbereich in den rückwärtigen Bereich der Apotheke. Dort zog sie ihre Hose komplett herunter. Die völlig perplexe und angeekelte Mitarbeiterin verließ kurzzeitig den Raum, um ihren Vorgesetzten zu informieren. Diesen Moment nutzte die Unbekannte aus, um im Büro verstecktes Geld zu stehlen und die Apotheke mit hochgezogener Hose über die Wallstraße in Richtung Innenstadt zu verlassen. Die etwa gleich große Diebin trug dabei ein lila Kopftuch, einen Mundschutz, eine „dicke Brille“, ein lila Oberteil mit buntem Regenbogenaufdruck sowie weiße Birkenstock-Schuhe. Auch sie sprach Deutsch mit starkem Akzent.

Die Polizei warnt davor, dass es sein könnte, dass die Frau diesen Blankzieh-Trick noch an weiteren Orten in der Umgebung einsetzt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben