Personalie

Andreas Dauber ist neuer Ortsbeauftragter des THW Herne

Andreas Dauber (r.) ist der neue Ortsbeauftragte beim Technischen Hilfswerk THW in Herne. Er übernimmt von Sven-Eric Leichner (l.).

Andreas Dauber (r.) ist der neue Ortsbeauftragte beim Technischen Hilfswerk THW in Herne. Er übernimmt von Sven-Eric Leichner (l.).

Foto: THW

Herne.  Der Ortsverband Herne des Technischen Hilfswerks hat einen neuen Beauftragten: Andreas Dauber übernimmt das Amt von Sven-Eric Leichner.

Der Ortsverband Herne des Technischen Hilfswerk hat einen neuen Ortsbeauftragten. Andreas Dauber wurde vom Landesbeauftragten des THW in Nordrhein-Westfalen in das Amt berufen. Er übernimmt damit die Nachfolge von Sven-Eric Leichner, der diese Funktion seit 2011 ausgeübt hatte.

„Die Funktion des Ortsbeauftragten erfordert vor allem Zeit“, sagt Sven-Eric Leichner. „Zeit, die ich in den letzten Monaten nicht mehr so aufbringen konnte, wie es der Ortsverband und die Helfer verdient haben.“ Deshalb tritt er nach neun Jahren zurück. Im Dezember 2019 hatte Leichner innerhalb des Ortsverbandes seine Entscheidung bekannt gegeben, seitdem wurde ein Nachfolger gesucht.

Neben der Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes zu Zeiten von Corona steht vor allem der Umzug in die neue Unterkunft in diesem Jahr an, wie der THW-Ortsverband in einer Pressemitteilung schreibt. „Man kann dies alles aus der Ferne und nachmittags bzw. am Wochenende nur schwer regeln“, erklärt Sven-Eric Leichner, der als Geschäftsleiter bei einem großen diakonischen Träger in der Altenhilfe arbeitet und somit viel Zeit in ganz NRW verbringt. Bereits während seiner Abwesenheit hätten sich sein Stellvertreter Thomas Loscher, Zugführer Christopher Kroll und auch Andreas Dauber als Fachberater hervorragend um die Angelegenheiten gekümmert, so Leichner weiter.

Andreas Dauber als Ortsbeauftragter des THW Herne bestätigt

Im Juni 2020 wurde Andreas Dauber von den Führungskräften des Ortsverbandes in einer so genannten Vorschlagswahl nominiert. Anfang Juli 2020 hat dann der Landesbeauftragte diese Wahl bestätigt, teilt der THW-Ortsverband Herne nun mit.

„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Zum einen weil es einfach Spaß macht, in diesem Ortsverband mit diesen Helfern zu arbeiten und zum anderen weil es eine Übergabe im Guten ist, und wir viele interessante Aufgaben vor uns haben. Allen voran natürlich die neue Unterkunft“, so Dauber. Verlassen wird sein Vorgänger das THW indes nicht. „Ich werde den Ortsverband weiter unterstützen, nur halt in anderer Funktion und eher als Förderer“, so Leichner.

Mehr Berichte aus Herne und Wanne-Eickel.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben