Blaulicht

Herne: Holz brannte im Keller eines Mehrfamilienhauses

Die Feuerwehr rückte am Abend nach Herne-Mitte aus.

Die Feuerwehr rückte am Abend nach Herne-Mitte aus.

Foto: Dietmar Wäsche / Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Herne.  In Herne hat in einem Kellerschaft eines Mehrfamilienhauses Holz gebrannt. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass Qualm in die Wohnungen eindrang.

Die Feuerwehr in Herne hat am Sonntagabend ein Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses gelöscht.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten in der Straße „In der Helle“ in Herne-Mitte um kurz nach 20 Uhr stellten die Einsatzkräfte eine leichte Verrauchung und Brandgeruch im ersten Untergeschoss sowie eine leichte Rauchentwicklung aus einem Kellerschacht fest, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr. Grund: Es brannte Holz in einem rund fünf Meter tiefen Kellerschacht. Dieser wurde schnell gelöscht, und eine Gefährdung der Bewohner durch Brandrauch konnte durch den Einsatz eines „mobilen Rauchverschlusses“ verhindert werden.

Im Einsatz waren nach Angaben der Feuerwehr neben den Einheiten der Berufsfeuerwehr (14 Kräfte), dem Löschzug Herne-Mitte (17 Kräfte) auch Rettungsdienst sowie die Polizei.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben