Blaulicht

Herne: Jugendliche erschrecken Frau mit "Wir haben Corona"

Die Polizei sucht jetzt die Jugendlichen (Symbolbild).

Die Polizei sucht jetzt die Jugendlichen (Symbolbild).

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Herne.  Die Polizei sucht fünf Jugendliche, die am Sonntag eine Frau im Wanner Stadtgarten bedroht haben. Sie trugen Atemschutzmasken und Handschuhe.

Ein schlechter Scherz könnte fünf Jugendliche teuer zu stehen kommen. Wie die Polizei berichtet, haben die geschätzt 16- bis 17-Jährigen am Sonntag mit Atemschutzmasken und Einweghandschuhen eine 55-jährige Frau im Wanne-Eickeler Stadtgarten in der Nähe der Mozartstraße erschreckt und mit dem Spruch "Wir haben Corona" bedroht.

Mehrfach angehustet

Der Frau zufolge rannten gegen 10.30 Uhr plötzlich die fünf Jugendlichen auf sie zu. Nur einen Meter entfernt, husteten sie sie mit noch aufgesetzter Maske mehrfach an. Erst als der Hund der Wanne-Eickelerin bellte, ließen sie von der Frau ab. Nach Einschätzung der Frau soll es sich um einen Deutschen und vier Südost-Europäer gehandelt haben. Sie liefen in Richtung Hammerschmidtstraße davon. Polizisten begaben sich unmittelbar danach auf die Suche, bisher aber erfolglos.

Anzeige droht

Jeden erwarte eine Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz, heißt es. Das Herner Kriminalkommissariat 35 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter den Rufnummer 02323/950-8510 oder -4441 (Kriminalwache) um Täter- und Zeugenhinweise.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben