Blaulicht

Herne: Porsche und BMW liefern sich ein illegales Rennen

Die Polizei stoppte ein illegales Rennen (Symbolbild).

Die Polizei stoppte ein illegales Rennen (Symbolbild).

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Herne.  Bei einem illegalen Straßenrennen in Herne hat die Polizei am Samstag einen Porschefahrer gestoppt. Sein Beifahrer wurde mit Haftbefehl gesucht.

Ein BMW- und ein Porschefahrer haben sich am Samstagabend in Herne-Holsterhausen ein illegales Straßenrennen geliefert. Die Polizei stoppte den Porsche - und erlebte eine Überraschung. Es werden Zeugen gesucht.

Streifenwagen nahm Verfolgung auf

Mit aufheulenden Motoren und überhöhter Geschwindigkeit waren die beiden Autofahrer laut Polizei gegen 21.20 Uhr auf der Holsterhauser Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Eine Streifenwagenbesatzung habe daraufhin das Blaulicht eingeschaltet und die Verfolgung aufgenommen. "Der BMW vollzog mehrere Spurwechsel und schnitt dabei einen unbeteiligten Verkehrsteilnehmer, der abrupt bremsen musste, um einen Unfall zu verhindern", so die Polizei. An der Kreuzung zum Westring seien beide Fahrzeuge in verschiedene Richtungen abgebogen. Der Streifenwagen folgte dem Porsche und zog ihn schließlich aus dem Verkehr.

Die Beamten stellten den Führerschein des Porsche-Fahrers - ein 36-jähriger Dortmunder - sicher und schrieben eine Anzeige wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen. Da der Porsche geliehen war, übergaben die Beamten die Fahrzeugschlüssel später den Fahrzeughalter.

Polizei sucht Zeugen

Bei der Überprüfung des Beifahrers (37, aus Herne) erlebten die Beamten eine Überraschung: Der Mann hatte noch einen Haftbefehl offen und wurde aus diesem Grund vorläufig festgenommen.

Das Verkehrskommissariat der Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Rufnummer 0234 / 909 5206 zu melden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben