Stadtrundfahrten

Herne: Stadtmarketing eröffnet Saison für Segway-Touren

Mit dem Segway auf Stadterkundung: Stadtmarketing startet die Saison am 14. Juni.

Mit dem Segway auf Stadterkundung: Stadtmarketing startet die Saison am 14. Juni.

Foto: Ralph Bodemer / FUNKE Foto Services / FUNKE Foto Services

Herne  Mit dem Segway auf Entdeckungstour: Das ist in Herne wieder möglich. Stadtmarketing bietet zwei Themenrouten an. Die erste startet am 14. Juni.

Durch die Lockerungen der Corona-Bestimmungen sind in Herne wieder Segway-Touren möglich – in Kleingruppen und unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Wie Stadtmarketing mitteilt, sind Plätze für die neue Segway-Tour „Architektonische Highlights und grüne Oasen“ am Sonntag, 14. Juni, noch buchbar. Für die zweite Tour „Auf den Spuren des Bergbaus“ sind wegen des verspäteten Saisonbeginns Nachholtermine in den Sommerferien geplant.

Hygienekonzept zu beachten

Ein eigens entwickeltes Hygienekonzept habe sich bei ersten Testfahrten bereits bewährt, so SMH. Bei der Anleitung zum Segwayfahren weise der Tour-Guide
auf die neuen Regeln zum Hygieneschutz hin. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes seien verpflichtend. Vor jeder Tour würden die Segways mit Flächendesinfektionsmitteln behandelt. Die Teilnehmer nutzten Desinfektionsmittel für die Hände. Während der Einweisung trügen die Tour-Guides einen Spuckschutzschild und Handschuhe.

Maximal neun Personen können an einer Tour teilnehmen. Währende der Fahrt kommuniziere der Guide über einen Kopfhörer mit Mikrofon mit den Teilnehmern, so dass die Abstandsregeln problemlos eingehalten werden könnten.

Segwayfahren ist leicht zu lernen

Fast jeder Erwachsene mit einem Führerschein bzw. Mofa-Führerschein könne nach einer kurzen Einweisung Segway fahren. „Ein bisschen nach vorne lehnen, ein bisschen zurücklehnen, das ist auch schon alles“, erklärt Astrid Jordan, Projektleiterin der SMH. Die Angebote seien so unterhaltsam wie informativ. "Die Tour-Guides geben neben Fakten und historischen Begebenheiten auch die eine oder andere Anekdote preis.“

Die neue Segway-Tour „Architektonische Highlights und grüne Oasen“ macht Hernes grüne Seiten wie das Ostbachtal und den Stadtgarten und bauliche Schmuckstücke wie die Gründerzeit- und Jugendstilbauten auf der Bahnhofstraße erfahrbar. Termine: 14. Juni um 11 Uhr und Sonntag, 6. September, 11 und 14 Uhr, Treffpunkt Kreuzkirche, Europaplatz, 58 Euro.

Die zweite Tour im Programm, „Auf den Spuren des Bergbaus“, führt zu verschiedenen Zeugen der Bergbaugeschichte in Herne. Von der Zeche Pluto Schacht Wilhelm, dem „kleinen Bruder von Zollverein“, geht es über die Erzbahntrasse vorbei an der Halde Pluto zum Malakowturm und dann auf die andere Kanalseite zur Künstlerzeche Unser Fritz 2/3. Termine: Samstag 11. Juli, um 10.30 und 13.30 Uhr und Samstag, 26. September, 10.30 und 13.30 Uhr. Treffpunkt: Zeche Pluto Wilhelm, Wilhelmstraße 98. 58 Euro.

>>> Plätze sind buchbar über www.herne-touren.de und den Ticketshop der SMH unter der Telefonnummer 02323 919 05 14 oder per E-Mail an ticketshop@stadtmarketing-herne.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben