Coronavirus

Herner Polizei beruhigt Bürger: Wir sind immer für Sie da

Die Polizeiwache in Herne-Mitte. Hier können weiter Anzeigen erstattet werden.

Die Polizeiwache in Herne-Mitte. Hier können weiter Anzeigen erstattet werden.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Herne.  Das Polizeipräsidium hat sich an die Bürger gewandt: Man sei auf Corona vorbereitet und halte die öffentliche Sicherheit aufrecht. Details hier.

"Die Polizei ist für Sie da - auch zu Zeiten des Coronavirus": Mit dieser Botschaft tritt jetzt das auch für Herne zuständige Polizeipräsidium Bochum an die Öffentlichkeit. Die Polizei sei auf die Herausforderungen der Corona-Pandemie vorbereitet und habe umfangreiche Maßnahmen getroffen, um handlungsfähig zu bleiben. Ein interner Pandemiestab koordiniere die Planungen.

"Die Polizei hält die öffentliche Sicherheit aufrecht", heißt es in der Mitteilung. Auch bei hohen Ausfällen sei man für die Bürgerinnen und Bürger in den Städten da. Die Polizei stehe mit den Gesundheitsbehörden und den Krisenstäben der Städte in engem Kontakt. Man tue alles dafür, dass sich das Virus nicht weiter ausbreite - "nicht in unseren Städten und auch nicht unter den Kolleginnen und Kollegen", so Polizeipräsident Jörg Lukat.

Umfangreiche Maßnahmen und eingeschränkter Besucherverkehr

In den eigenen Reihen achte jeder Einzelne, insbesondere die Führungskräfte, strikt auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Die Gebäude seien umfangreich mit Schutzausstattung und Desinfektionsmittelspendern ausgerüstet und alle Kolleginnen und Kollegen sensibilisiert, wie sie sich vor dem Virus schützen könnten.

Persönliche Kontakte würden eingeschränkt, und deshalb auch der Besucherverkehr in den Dienstgebäuden. Infoveranstaltungen seien bis auf weiteres abgesagt, auch die Polizeikantine habe für den öffentlichen Besucherverkehr geschlossen.

Anzeigen können ab Donnerstag, 20. März, von 8 bis 15 Uhr in Bochum, Witten und Herne an jeweils einem zentralen Standort erstattet werden. In Herne ist das die Polizeiwache an der Bebelstraße 25 in Herne-Mitte (am Marktplatz).

Aktuelle Informationen über die Internetseite

Die Polizeiwachen sind als Anlaufstellen weiterhin geöffnet. Die Polizei bittet allerdings im Vorfeld anzurufen und sich anzumelden. "Oft klärt schon ein kurzes Telefongespräch, ob ein Erscheinen auf der Wache notwendig ist." Welche Wachen wo erreichbar sind, steht auf https://bochum.polizei.nrw/anschriften-und-erreichbarkeiten-0. Strafanzeigen oder Hinweise können auch schriftlich über die Internetwache gemeldet werden: https://polizei.nrw/internetwache. Alle Einschränkungen - gesammelt und laufend aktualisiert - auf der Webseite https://bochum.polizei.nrw/.

In Notfällen gilt weiterhin die 110

Weder der Notruf 110 noch die Einsätze vor Ort seien von Einschränkungen betroffen: "Die Polizei kommt ihrem gesetzlichen Auftrag in vollem Umfang nach. Bei Straftaten informieren Sie deshalb bitte immer die Polizei."

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben