Autofahrer gesucht

Kleinwagen schneidet Bus in Herne: Mann (65) leicht verletzt

Bei einer Vollbremsung eines Busses in Herne wurde ein Mann leicht verletzt, ein Baby kippte mit seinem Kinderwagen um.

Bei einer Vollbremsung eines Busses in Herne wurde ein Mann leicht verletzt, ein Baby kippte mit seinem Kinderwagen um.

Foto: Nicolas Armer / picture alliance

Herne.  Ein Kleinwagen hat in Herne einen Bus geschnitten. Bei der Vollbremsung stürzte ein Fahrgast. Auch ein Kinderwagen mit einem Baby kippte um.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall ist am Montagnachmittag in Herne-Holsterhausen ein Mann leicht verletzt worden, ein drei Monate altes Baby kippte mit seinem Kinderwagen um. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein schwarzer Kleinwagen einen Linienbus geschnitten, was die Busfahrerin zu einer Vollbremsung veranlasste. Nun sucht die Polizei den Fahrer oder die Fahrerin sowie Zeugen des Vorfalls.

Die 28-jährige Busfahrerin wollte laut Polizei gegen 16.40 Uhr auf der mittleren Spur der Holsterhauser Straße in Richtung Wanne-Eickel an der Kreuzung die Dorstener Straße überqueren. Nach aktuellem Kenntnisstand zog ein Auto unmittelbar vor der Kreuzung von der linken Spur aus vor den Bus. Die Busfahrerin habe eine Vollbremsung durchführen müssen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Der Kleinwagen soll anschließend nach rechts auf die Dorstener Straße abgebogen und in Richtung Gelsenkirchen davon gefahren sein.

65-jähriger Herner stürzt bei Vollbremsung

Durch die Vollbremsung stürzte laut Polizei im Bus ein 65-jähriger Fahrgast aus Herne und wurde leicht verletzt. Zudem kippte ein Kinderwagen um, in dem ein drei Monate altes Baby lag. Nach ersten Erkenntnissen durch eine Rettungswagenbesatzung wurde der Säugling nicht verletzt. Zur weiteren Untersuchung wollte die Mutter einen Arzt aufsuchen. Der Kinderwagen wurde leicht beschädigt.

Die Polizei fragt: „Wer hat den Unfallhergang beobachtet oder kann Angaben zu dem schwarzen Kleinwagen machen?“ Insbesondere der Fahrer/die Fahrerin wird gebeten, sich beim Bochumer Verkehrskommissariat zur Geschäftszeiten unter der Rufnummer 0234 909-5206 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben