Blaulicht

Polizei löst Party auf dem Gelände der Kläranlage Herne auf

Die ehemalige Käranlage Herne auf der Stadtgrenze zu Recklinghausen.

Die ehemalige Käranlage Herne auf der Stadtgrenze zu Recklinghausen.

Foto: Rainer Raffalski / FUNKE Foto Services

Herne.  Etwa 100 Personen haben auf dem Gelände der Kläranlage Herne in der Nacht zu Sonntag gefeiert. Die Polizei löste die unangemeldete Party auf.

Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen eine nicht angemeldete Party auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage an der Stadtgrenze zu Recklinghausen aufgelöst. Dabei sei Pfefferspray eingesetzt worden, wie die Polizei mitteilt.

Anwohner zeigen Ruhestörung an

Anwohner hatten am frühen Sonntagmorgen gegen 0.20 Uhr eine Ruhestörung im Bereich der Straße Vockenhof in Baukau gemeldet. Vor Ort trafen die eingesetzten Beamten rund 100 Personen an, die unter freiem Himmel feierten. Die Veranstaltung war laut Polizei offenbar professionell organisiert: Neben einem DJ kam auch eine Nebelanlage zum Einsatz.

Feier aufgelöst

Die Polizisten lösten die nicht angemeldete Feier auf und begannen damit, die Personalien der Personen festzustellen. Eine Gruppe von rund 20 Teilnehmern versuchte einem Polizeisprecher zufolge, sich dieser Kontrolle zu entziehen und stürmte auf einen Polizeibeamten zu. Dieser setzte nach Androhung Pfefferspray ein, woraufhin die Personen flüchteten. Sowohl die Teilnehmer als auch die Polizeibeamten blieben nach aktuellem Stand unverletzt.

Bei der weiteren Kontrolle wurden Drogen gefunden. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben