Feuerwehr

Brand in Kalthof: Fritteuse in Imbissbude fing Feuer

Symbolbild: Die Feuerwehr rückte Mittwochabend zu einem Brand in einer Imbissbude in Kalthof aus. Dort brannte eine Fritteuse.

Symbolbild: Die Feuerwehr rückte Mittwochabend zu einem Brand in einer Imbissbude in Kalthof aus. Dort brannte eine Fritteuse.

Foto: Michael May / IKZ Michael May

Kalthof.  In einer Imbissbude in Kalthof hat eine Fritteuse Feuer gefangen.

Am Mittwochabend, gegen 20.18 Uhr, rückten Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Löschgruppe Leckingsen zu einem Brand in einer Imbissbude in der Werkstraße in Kalthof aus. Dort brannte eine Fritteuse. Laut Bericht der Feuerwehr kam es durch das Feuer zu einer erheblichen Rauchentwicklung in den Geschäftsräumen. Alle anwesenden Personen hatten das Gebäude rechtzeitig und unverletzt verlassen können.

Zur Brandbekämpfung und zur Kontrolle der Räumlichkeiten gingen mehrere Trupps unter Atemschutz mit C-Rohren, Feuerlöschern und Löschdecken vor. Die Flammen der brennenden Fritteuse konnten eingedämmt werden, eine weitere Brandausbreitung wurde erfolgreich verhindert. Im Anschluss brachten die eingesetzten Atemschutztrupps die Fritteuse ins Freie, wo diese mit Löschschaum weiter abgelöscht wurde. Zur Entrauchung wurde ein Lüfter eingesetzt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben