Polizeibericht

15-Jährige verletzte sich bei einem Fahrradunfall in Kleve

Auf der Albersallee stießen zwei Fahrradfahrer zusammen.

Auf der Albersallee stießen zwei Fahrradfahrer zusammen.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Kleve.  Polizei sucht jetzt einen Jungen mit schwarzem Fahrrad. Er war bei dem Unfall beteiligt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Mittwoch vergangener Woche, 5. Juni, war gegen 20:30 Uhr eine 15-jährige Radfahrerin aus Bedburg-Hau mit einer 17-jährigen Freundin auf dem Geh- und Radweg neben der Triftstraße in Richtung Albersallee in Kleve unterwegs. Die 15-Jährige fuhr hinter ihrer Freundin her, als ihnen zwei männliche Jugendliche ebenfalls auf Rädern entgegenkamen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die 17-Jährige auf die Fahrbahn aus. Die 15-Jährige schaffte es nicht mehr und kollidierte mit einem der Jungen.

Das Mädchen fuhr gegen einen Jägerzaun

Sie fiel gegen den Jägerzaun eines Hauses neben dem Radweg und verletzte sich leicht. Die beiden Jungen fuhren jedoch weiter, ohne sich um die Gestürzte zu kümmern. Der Jugendliche, mit dessen Rad die 15-Jährige zusammenstieß, war nach ihren Angaben etwa 14 Jahre alt, ca. 1,50 Meter groß, mit schwarzen Haaren und kräftiger Statur. Er war komplett schwarz gekleidet. Der Junge war mit einem schwarzem Herrenrad der Marke Prophete mit auffällig vielen Lackschäden unterwegs.

Der Radfahrer sowie Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei in Kleve telefonisch zu melden:
02821 5040

.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben