Tödlicher Unfall

22-jährige aus Kleve stirbt bei Frontalunfall in Bedburg-Hau

Auf der Sommerlandstraße in Bedburg-Hau kollidierten ein Renault Clio und ein Fiat Ducato.

Auf der Sommerlandstraße in Bedburg-Hau kollidierten ein Renault Clio und ein Fiat Ducato.

Foto: Feuerwehr Bedburg-Hau

Bedburg-Hau.   Bei einem Unfall in Bedburg-Hau stirbt eine junge Frau aus Kleve. 50-jähriger Unfallgegner aus Kalkar kommt schwer verletzt in Spezialklinik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Sommerlandstraße in Hasselt: Eine 22jährige Frau aus Kleve war gegen 7.30 Uhr in ihrem Renault Clio auf dem Weg nach Kalkar. Zwischen Klompstraße und Koppelstraße geriet sie – aus bisher ungeklärten Gründen – in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Fiat Ducato eines 50-jährigen Kalkarers.

Beide Beteiligten in ihren Fahrzeugen eingeklemmt

Beide Unfallbeteiligten waren in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Für die 22-jährige Kleverin kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle. Der 50-Jährige aus Kalkar wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber abgeholt und in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Zwei Ersthelfer, eine 31jährige Frau und ein 50jähriger Mann, erlitten einen Schock. Angehörige und Zeugen werden nun durch den Opferschutz der Polizei betreut.

Fahrzeuge und Mobiltelefon sichergestellt

Die Polizei stellte beide Fahrzeuge sowie das Mobiltelefon der 22-Jährigen sicher. Die Unfallstelle blieb bis 10.20 Uhr gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr ab. Etwa 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau sowie des Rettungsdienstes unter Leitung der Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann waren im Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben