Kleve. Sabine Normann betreibt das neue Autoscooter-Geschäft auf der Kirmes in Kleve. So kam die Schaustellerin vor etwa 35 Jahren zu ihrem Job.

„Einmal zwei Chipkarten, bitte“, sagt ein etwa 12-Jähriger mit großen Augen vor dem Kassenhäuschen des Autoscooter. Gleich geht’s los – zwei Fahrten in den kleinen Elektroautos, ohne zu viel Rücksicht auf die anderen „Verkehrsteilnehmer“ zu nehmen.