Kreis Kleve. Laut Gesetz müssen die Haltestellen seit Anfang 2022 barrierefrei sein. Doch davon sind die Kommunen weit entfernt. Das sind die Gründe.

Schon eine einzelne Stufe kann für viele Menschen das Ende aller Bewegungsfreiheit bedeuten. Damit sind sie von Angeboten ausgeschlossen, die eigentlich für alle ohne fremde Hilfe verfügbar sein sollten – zum Beispiel von der Nutzung von Linienbussen. Eine Recherche der NRZ ergab: Hunderte von Haltestellen genügen nicht modernen Ansprüchen, es besteht noch großer Nachholbedarf beim barrierefreien Umbau.