Kleve. Die feministische Theologin Dr. Hedwig Meyer-Wilmes spricht im Museum Kurhaus Kleve über Madonnen. Es gibt einen aktuellen Anlass.

Einen Vortrag „Von Marien zu Madonnen in Religion, Musik und Popkultur“ hält die feministische Theologin Dr. Hedwig Meyer-Wilmes am Mittwoch, 29. November, um 17:30 Uhr im Museum Kurhaus Kleve. Anlass ist die Wechselausstellung „Karin Kneffel: Face of a Woman, Head of a Child“, die von 29. Oktober 2023 bis 18. Februar 2024 im Museum Kurhaus Kleve zu sehen ist.

Lesen Sie auch diese Nachrichten aus Kleve und dem Umland

Kleve: Süßer Alpaka-Nachwuchs im Tiergarten

Kleve: Klangfabrik feiert 25-jähriges Jubiläum

Bedburg-Hau: Neue Kinderfeuerwehr ist sehr beliebt

RE 10: Neue Kabel sollen Pannenserie beenden

Sie besticht durch die neue Werkgruppe der sogenannten „Madonnenbilder“, die die Malerin während der Pandemie bedingten Isolation gemalt hat. Was es mit der Figur der Madonnen auf sich hat, welche Botschaften damit verbunden sind und welche Rolle sie in der heutigen Gesellschaft einnehmen, darüber spricht die feministische Theologin Dr. Hedwig Meyer-Wilmes an diesem Nachmittag im Rahmen eines etwa 30-minütigen Vortrags im Museum Kurhaus Kleve.

Interessierte sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und lebendig zu partizipieren. Im Anschluss findet ein unverbindliches Zusammentreffen mit anregenden Gesprächen im Café Moritz auf der Dachterrasse des Museums statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt und für Mitglieder des Freundeskreises drei Euro.