Kleve. Für den Comedian Michael Mittermeier aus Bayern spielte der Tiergarten Kleve im Fernsehquiz plötzlich eine wichtige Rolle. Das kam so.

Für viele ist das Fernsehquiz Wer weiß denn sowas? In der ARD längst Kult. Prominente treten bei Moderator der Sendung Kai Pflaume jeweils in Rateteams mit Bernhard Hoëcker und Elton gegeneinander an. Der Comedian Michael Mittermeier aus Bayern (sein Gegenspieler war Mike Krüger) hatte am Freitagabend, 24. November, mit Bernhard Hoecker überraschend eine Frage zum Klever Tiergarten beantworten: Wie sammelte der Tierpark Kleve Anfang 2023 Geld für den Ausbau einer neuen Tieranlage?

Unter drei witzigen Antwortmöglichkeiten war zu wählen

Lesen Sie auch diese Nachrichten aus Kleve und dem Umland

Kleve: Süßer Alpaka-Nachwuchs im Tiergarten

Kleve: Klangfabrik feiert 25-jähriges Jubiläum

Bedburg-Hau: Neue Kinderfeuerwehr ist sehr beliebt

RE 10: Neue Kabel sollen Pannenserie beenden

Rotes Panda-Weibchen „Kamala“ im Tiergarten Kleve
Rotes Panda-Weibchen „Kamala“ im Tiergarten Kleve © Tiergarten Kleve | Tiergarten Kleve

Unter drei lustigen Antwortmöglichkeiten bevorzugten die beiden Rater die Variante: Drei Paviane füllten gegen Spenden Lottoscheine für Besucher aus. Doch eine Lehrerin als Joker aus dem Publikum riet zur richtigen Antwort: Er verkaufte von einer Roten-Panda-Dame gemalte Bilder. Das wurde mit einem niedlichen Film über das Rote-Panda-Weibchen Kamala dem Millionenpublikum im Fernsehen vorgeführt.

Dritte Antwortmöglichkeit wäre übrigens gewesen: Der Park versteigerte CDs mit Lama- und Kamel-Gesängen. Das wäre auch noch eine Option für die Zukunft.