Kranenburg. Deichverband Kleve-Landesgrenze baut am Kranenburger Bach. Warum der neue Gewässerlebensraum für Fische und Wirbellose wichtig ist.

Der Deichverband Kleve-Landesgrenze hat jüngst mit den Arbeiten der neuesten Maßnahme nach der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) begonnen. Ein Trittstein am Kranenburger Bach wird angelegt. Trittsteine sind kleine, strukturreiche Gewässerabschnitte mit guten Habitateigenschaften. Von dort aus können sich Fische und Wirbellose in weniger hochwertige Gebiete ausbreiten. Der Trittstein am Kranenburger Bach ist die zehnte WRRL-Maßnahme, die der Deichverband umsetzt.