Kleve. Unfassbar! Unbekannte haben nachts 21 Hakenkreuze auf die Fahrbahn des Europaradwegs in Kleve gemalt. Der Staatsschutz ermittelt.

Einfach unfassbar: Am vergangenen Sonntag, 26. November, wurden gegen 8.40 Uhr der Polizei des Kreises Kleve Farbschmierereien auf der Europaradbahn gemeldet. Im Bereich zwischen der Flutstraße bis zur Keekener Straße brachten unbekannte Täter, vermutlich in der vorherigen Nacht, so die Polizei, mit gelber Farbe insgesamt 21 Hakenkreuze auf die Fahrbahn des Europaradwegs auf.

Hinweise zu den Tätern melden

Einige der Graffitis mit dem verfassungsfeindlichen Symbol wurden unkenntlich gemacht. We die Polizei mitteilt, wurde die Beseitigung der Schmierereien in Auftrag gegeben. Der polizeiliche Staatsschutz in Krefeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu Tatverdächtigen oder verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

Lesen Sie auch diese Nachrichten aus Kleve und dem Umland

Kleve: Süßer Alpaka-Nachwuchs im Tiergarten

Kleve: Klangfabrik feiert 25-jähriges Jubiläum

Bedburg-Hau: Neue Kinderfeuerwehr ist sehr beliebt

RE 10: Neue Kabel sollen Pannenserie beenden