Kreis Kleve. Am Sonntag kommt Schnee an den Niederrhein. Womit Meteorologe Hubert Reyers rechnet und wann Autofahrer besonders aufpassen müssen.

Nach dem Wintereinbruch vor allem in Süddeutschland muss sich auch der Niederrhein am Sonntagabend, 3. Dezember, auf Schneefall einstellen. Hobby-Meteorologe Hubert Reyers aus Kellen rechnete zunächst damit, dass zwischen 17 und 18 Uhr der Schneefall einsetzt. Am Nachmittag schrieb er auf seinem Internetportal wetter-niederrhein.de dann, dass das Schneefallgebiet zwischen 20 und 1 Uhr über den Niederrhein hinweg ziehen werde.

Lesen Sie auch diese Nachrichten aus Emmerich, Rees und Isselburg

Emmerich: Embricana hat mit Personalausfällen zu kämpfen

Emmerich: Essity gab Einblicke in die Herstellung von Jobst-Kompressionsstrümpfen

Rees: 68 Unternehmen bei Jobbörse Job4U dabei

Rees: Uni Köln investiert vier Millionen Euro in Neubau

Isselburg: Amtlich bestätigt – Wolf reißt Schaf

Glätte am Montagmorgen möglich

„In der kommenden Nacht zieht das Schneefallgebiet nach Mitternacht langsam fort, dabei steigen die Temperaturen im Laufe der Nacht auf ein oder zwei Grad plus an“, so Reyers. Autofahrer müssen dann besonders vorsichtig sein: „Der gefallene Schnee wird also regional antauen, trotzdem muss Montagfrüh mit Glätte gerechnet werden, zumindest dort wo nicht gestreut worden ist“, warnt Hubert Reyers.

Montag ziehen dann nach einem meistens trockenen Vormittag am Nachmittag und Abend bei Temperaturen von drei oder vier Grad Regen- oder Schneeregenschauer durch.

Lesen Sie auch diese Nachrichten aus Kleve und dem Umland

Kleve: Süßer Alpaka-Nachwuchs im Tiergarten

Kleve: Klangfabrik feiert 25-jähriges Jubiläum

Bedburg-Hau: Neue Kinderfeuerwehr ist sehr beliebt

RE 10: Neue Kabel sollen Pannenserie beenden