Unfall

Bedburg-Hau: Zwei Autos stoßen auf der B 57 zusammen

Auf der B 57 in Bedburg-Hau stießen zwei Autos zusammen.

Auf der B 57 in Bedburg-Hau stießen zwei Autos zusammen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau

Bedburg-Hau.  Eine Frau (78) hat sich bei einem Unfall auf der B 57 in Bedburg-Hau schwer verletzt. Ein Ersthelfer befreite sie aus ihrem Auto.

Bei einem Zusammenstoß von zwei Autos auf der B 57 in Bedburg-Hau hat sich am Donnerstagmorgen, 14. Oktober, gegen 7.30 Uhr eine 78-jährige Frau schwer verletzt. Ein 22-Jähriger aus Kleve und seine 19-jährige Beifahrerin wollten mit einem Ford von der Koppelstraße nach links auf die Kalkarer Straße in Richtung Kalkar abbiegen und kollidierten dabei mit dem Toyota der 78-Jährigen aus Bedburg-Hau, die Richtung Kleve fuhr.

Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte befreite ein 47-jähriger Ersthelfer aus Bedburg-Hau die Frau aus ihrem Fahrzeug und leistete Erste Hilfe. Die Schwerverletzte kam anschließend ins Krankenhaus. Die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt..

Bundesstraße war vorübergehend gesperrt

Kräfte der Feuerwehr unterstützten zunächst den Rettungsdienst bei der Versorgung der verletzten Frau. Zudem sicherten sie die Unfallstelle ab und leuchteten sie aus. Auslaufende Betriebsmittel wurden aufgenommen. Während des Einsatzes war die Bundesstraße vorübergehend gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet.

Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau und des Rettungsdienstes. Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandinspektor Klaus Elsmann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kleve und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben