Verkehrsunfall

Betrunkener Autofahrer verursachte in Kranenburg Autounfall

In Kranenburg konnte ein betrunkener Autofahrer gestellt werden.

In Kranenburg konnte ein betrunkener Autofahrer gestellt werden.

Foto: Hendrik Steimann / WAZ

Kranenburg  Danach wollte der 32-Jährige flüchten, doch die Unfallopfer konnten den Mann stellen. Der Sachschaden liegt bei 22.500 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Am Pfingstsonntag um 2:22 Uhr fuhr ein 32-jähriger Mann aus Polen mit seinem Ford die Kranenburger Straße (B 504) in Richtung Goch. Ein 26-jähriger Mann aus den Niederlanden fuhr mit zwei weiteren Fahrzeuginsassen die B 504 in Gegenrichtung. Im Bereich der Überführung zur Klever Straße (B9) kam der 32-Jährige nach links von seiner Fahrspur ab und stieß mit dem Wagen des 26-Jährigen zusammen.

Beifahrer konnten den Mann stellen

Nach dem Unfall flüchtete der 32-Jährige von der Unfallstelle. Die beiden Beifahrer des Niederländers nahmen die Verfolgung auf und konnten den Flüchtigen stellen. Sie hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Flüchtige war deutlich alkoholisiert. Er wurde zur Polizeiwache Kleve gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Bei dem Zusammenstoß zog sich der 32-Jährige leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der Unfallverursacher wieder entlassen. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf ca. 22.500 Euro geschätzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben