Feuerwehr

Einsatz für die Feuerwehr: Brandstifter in Goch unterwegs

Die Feuerwehrleute mussten mehrfach ausrücken.

Die Feuerwehrleute mussten mehrfach ausrücken.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Goch.  Auf dem Firmengelände eines holzverarbeitenden Betriebes und an einer Schule in Goch wurde gezündelt. Die Feuerwehr löschte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wieder musste die Gocher Feuerwehr zwei Brandstiftungen in der Innenstadt löschen. Glimpflich ging zum Glück ein Feuer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 11. September, aus, da hatten Unbekannte gegen 23.15 Uhr einen Holzstapel auf dem Firmengelände eines holzverarbeitenden Betriebes an der Bahnhofstraße angezündet. Eine Brandausbreitung auf das Firmengebäude zu befürchten, meldet die Feuerwehr. Gegen Mitternacht sah eine Zeugin dann ein Flammen auf einem Schulgelände an der Thielenstraße, unweit vom ersten Einsatzort. Sie informierte die Feuerwehr, die eine brennende Mülltonne löschte.

Schon am Wochenende brannte es an der selben Schule

Zu eben jener Schule waren die Feuerwehrkräfte bereits am Samstag gerufen worden, als ein Müllcontainer auf einem Schulgelände unter Feuer stand. Die Flammen hatten bereits auf Büsche und Bäume übergegriffen, eine Ausdehnung auf das Schulgebäude stand unmittelbar bevor, beschreibt die Feuerwehr. Dies konnte verhindert werden. Außerdem brannten in der Nacht von Samstag auf Sonntag Mülltonnen an der Braunschweigstraße, an der Neustraße und Am Voßtor.

Hinweise zu verdächtigen Personen bitte an die Kriminalpolizei Goch unter der Telefonnummer 02823 1080.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben