Deine Meinung zählt!

Die Stadt Kleve organisiert große Jugendbefragung

Sie organisieren die Umfrage: Andrea Gerritsen, Jan Traeder und Martina Hunting.

Sie organisieren die Umfrage: Andrea Gerritsen, Jan Traeder und Martina Hunting.

Foto: Stadt Kleve

Wie soll ein jugendgerechtes Kleve aussehen? Die Stadt will es von den Jugendlichen selbst wissen. Umfrage im Internet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kleve. Noch bis zum 14. Juli 2019 gibt es in Kleve die Möglichkeit, an der „Klever Jugendbefragung 2019 – Deine Meinung zählt!“ teilzunehmen. Die Befragung erfolgt Online und richtete sich an alle Klever Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 6 bis 27 Jahren.

Wie sieht ein jugendgerechtes Kleve aus?

Die Onlinebefragung ist inhaltlich und im Aufbau den verschieden Altersgruppen angepasst. Die Fragen zu den Themenfeldern wie z. B. Freizeitgestaltung, Mobilität, ehrenamtliches Engagement haben zum Ziel herauszufinden, wie ein jugendgerechtes Kleve in Zukunft aussehen soll. Die Teilnahme ermöglicht es allen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Stadt aktiv mitzugestalten und somit Einfluss auf die Handlungen der Stadtverwaltung und Stadtpolitik nehmen zu können. Um ein klares Meinungsbild zu bekommen sind darum zahlreiche Rückmeldungen wichtig. Für Befragungen werden ca. 10 bis höchstens 15 Minuten benötigt.

400 Klever haben bereits mitgemacht

Der Fragebogen für Grundschüler ist in deutscher, englischer und polnischer Sprache verfügbar. Bei den Fragebögen für die Altersklasse ab der weiterführenden Schule kann man diese in deutscher und englischer Sprache auswählen. Bisher haben fast 400 Klever den Fragebogen ausgefüllt. Das ist aber nur ein Bruchteil bedenkt man, dass insgesamt über 13.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 6 – 27 Jahren in Kleve leben.

Weitere Eingaben dringend erwünscht

Darum hier nochmal die Bitte an alle Klever Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsene. „Mache mit und beteilige dich daran, deine Interessen in deiner Stadt zu vertreten!“ Die Ergebnisse der Befragung werden im Anschluss veröffentlich und sind Bestandteil im nächsten Kinder- und Jugendförderplan der Stadt Kleve. Der Kinder- und Jugendförderplan beinhaltet die Ziele und Aufgaben der Kinder- und Jugendförderung auf kommunaler Ebene. Die Belange von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind dabei die Basis für die Umsetzung der verschiedenen Handlungsschwerpunkte.

So gelangt man zur Online-Umfrage

Zu weiteren Informationen und zur Onlinebefragung gelangt man über die Seite der Stadt Kleve www.kleve.de oder über die Eingabe Klever Jugendbefragung 2019 bei einer Suchmaschine.

Bei Fragen stehen Martina Hunting (martina.hunting@kleve.de, Telefon: 02821/84 – 629) und Andrea Gerritsen (andrea.gerritsen@kleve.de, Telefon:
02821/84 – 646

) gerne zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben