Telefonanruf

„Falscher Polizist“: Uedemer stoppt Betrug an seiner Mutter

Kriminelle versuchten die Betrugsmasche „Falsche Polizisten“ in Uedem.

Kriminelle versuchten die Betrugsmasche „Falsche Polizisten“ in Uedem.

Foto: Martin Gerten / dpa

Uedem.  Ein angeblicher Kriminalbeamter riet einer 79-Jährigen, Geld vom Bankkonto abzuheben. Ihr Sohn verständigte noch rechtzeitig die echte Polizei.

Ein aufmerksamer Sohn hat verhindert, dass seine 79-jährige Mutter in Uedem Opfer der Betrugsmasche „Falsche Polizisten“ wurde. Die Seniorin hatte am Montagvormittag, 10. Februar, einen Anruf eines angeblichen Kriminalbeamten erhalten. Dieser erzählt ihr, dass Diebe wüssten, welche Wertsachen sie besäße. Der falsche Polizist riet der 79-Jährigen am Telefon, Geld vom Bankkonto abzuheben, um es zu sichern.

Sohn verständigt die echte Polizei

Dieser Aufforderung kam die Frau nach. Als ihr Sohn später am Tag nach Hause kam, erfuhr er von dem betrügerischen Anruf. „Eine Übergabe des Geldes hatte glücklicherweise noch nicht stattgefunden“, so die echte Polizei, die der Sohn sofort verständigte. Eine Anzeige wurde erstattet.

Die Polizei stellt klar, dass sie „am Telefon niemals die Herausgabe von Wertgegenständen oder Geld verlangen wird. Legen Sie einfach auf, wenn ein angeblicher Polizist dies fordert – es handelt sich in diesen Fällen um Betrüger!“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben