Karneval

Fidelitas Uedem erreichte Etappenziel

Die Uedemer Karnevalisten freuen sich auf die kommenden Karnevalssession.

Die Uedemer Karnevalisten freuen sich auf die kommenden Karnevalssession.

Foto: Anke Gellert-Helpenstein

Uedem.   Uedemer Karnevalisten wollen auch in der laufenden Session eine ausverkaufte Sitzung. Mit engagierten Mitglieder läuft es wieder besser

Mit Stefanie Turban, 1. Vorsitzende, Frank Kösters, Sitzungspräsident, und Klaus Würzler, Geschäftsführer der Uedemer Karnevalsgesellschaft Fidelitas und mit vielen engagierten Mitgliedern, „wuppt“ es mit den Karnevalsveranstaltungen der Uedemer Narren. Frank Kösters und sein Team hatten für die vergangene Session eine ausverkaufte Sitzung als Etappenziel angestrebt – und mit Leichtigkeit erreicht. „Die Nachfrage nach unserer Sitzung war vor einem Jahr größer, als das Ticketangebot“, freute Kösters sich Donnerstag bei der Vorstellung des Programms für die laufende Session.

Zweite Sitzung im Jahr 2019?

Deswegen möchten sich die Fidelitas-Karnevalisten das gute Ergebnis vom vergangenen Jahr noch einmal bestätigen lassen, bevor sie über die Einrichtung einer zweiten Sitzung für 2019 nachdenken. „Und wenn es dazu kommt, dann wäre vielleicht eine Seniorensitzung in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen angesagt“, so die Fidelitasspitze.

Aber jetzt heißt es erst einmal wieder: Karten für die große Sitzung der Uedemer Fidelitas unter dem Motto „Fidelitas haut op de Putz - Uem stett drij Dag onder Schutz!“ sichern. Tickets gibt’s ab Samstag, 6. Januar, 11 Uhr, im Bürgerhaus Uedem. Die Tickets für die große Sitzung, die am Samstag, 10. Februar, ab 19.11 Uhr über die Bühne im Bürgerhaus Uedem geht, kosten 9,50 Euro.

Zu sehen sind dann die Tanzgruppen (Knöllekes und Knollen), die „Paparazzis“, drei neue Büttenredner aus Weeze und Kranenburg und viele andere. Neben den klassischen Aushängeschildern des Vereins steht mit einem Uedemer Männerballett auch eine ganz neue Mannschaft auf der Narrenbühne. Ihr Name: Die Aqua-Burger. Wie „lecker“ sie wirklich sind, wird sich dann raus stellen. „Es sind Uedemer Freiwillige“, macht der Sitzungspräsident neugierig. „Sie werden sogar professionell trainiert.“

Nun – das werden die Kinder und Jugendlichen der Tanzgruppen auch, die das ganze Jahr hindurch proben, um auf den Punkt fit zu sein. Kinderkarneval wird traditionell in Uedem groß geschrieben. Alle Jahre wieder zieht der Kinderkarnevalszug am Veilchendienstag (13. Februar) durch die Gemeinde. Ebenso wie schon im vergangenen Jahr, so wird auch 2018 Treffpunkt für die fantasievollen und kindgerechten Fußgruppen sowie für die Kutsche der Kinderprinzenpaare an der Feuerwehr Uedem um 10.11 Uhr sein. Auch die Uedemer Grundschule ist mit den beiden ersten und einer vierten Klasse dabei. Nach dem Zug steigt dann noch im Bürgerhaus Uedem die Kinderkarnevalssitzung für die Kleinen.

Knollen am Limit

Aber auch die „Großen“ kommen in der Session nicht zu kurz. Denn abgesehen von bereits erwähnter Sitzung steht zum dritten Mal „KNAL“ auf dem Terminkalender. KNAL steht für „Knollen am Limit“ und ist eine Party in der Gaststätte Lettmann am Samstag, 13. Januar, ab 19.11 Uhr. Wie Frank Kösters verrät, gibt es ein zweistündiges, fetziges Programm mit Tanzgruppen, Fidelfrauen, Gocher Reitergarde, vielleicht auch dem Prinzenpaar und vieles mehr. Danach legt DJ Mitch gekonnt närrisch auf. Tickets gibt ess im Vorverkauf in der Gaststätte Lettmann und bei Heidi Binn für 6,50 Euro gibt. Sollte es Restkarten geben, dann sind die an der Abendkasse bei Lettmann für 8,50 zu haben.

Last not least haben die fidelen Narren natürlich auch wieder einen Ordensträger ausgeguckt: Es ist die Provenzial Versicherung Geschäftsstelle Sascha O. Heinen aus Uedem.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik