Tierrettung

Freiwillige Feuerwehr Kevelaer rettet Pony aus Schlammloch

Allein hätte sich das Pony nicht aus seiner misslichen Lage befreien können.

Allein hätte sich das Pony nicht aus seiner misslichen Lage befreien können.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Kevelaer

Kevelaer-Winnekendonk.  Bis zum Hals war das Tier in dem Loch versunken. Das Pony war von einem Reiterhof ausgerissen. Die Feuerwehr kam zu Hilfe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein tief im Schlamm steckendes Pony ist von der Feuerwehr am Niederrhein gerettet worden. Das Tier war am Donnerstag gegen 14.45 Uhr von einem Reiterhof ausgerissen und in einem Schlammloch im Kevelaerer Ortsteil Winnekendonk steckengeblieben, wie die freiwillige Feuerwehr Kevelaer am Freitag mitteilte.

Das Pony versank darin bis zum Hals. Mit Schläuchen und Gurten konnte die Feuerwehr das hilflose Tier unverletzt befreien: „Das Pony kam mit dem Schrecken davon.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben