Feuer

Goch: Scheune mitten in einer Baumgruppe geriet in Brand

Scheunenbrand Goch in einer Waldschonung

Scheunenbrand Goch in einer Waldschonung

Foto: Feuerwehr Goch

Goch.  Feuerwehr Goch rückte mit vier Löschgruppen zu einem Scheunenbrand aus. Die Flammen schlugen auf Bäume über. Womit sie vor Ort zu kämpfen hatten.

Die Einsatzkräfte des Feuerwehr-Löschzuges Pfalzdorf und der Löschgruppe Nierswalde wurden Dienstag um 7:50 Uhr zu einem gemeldeten Scheunenbrand alarmiert. Noch auf der Anfahrt kam die erste Rückmeldung, dass ein Gebäude in Vollbrand stünde. Um zu verhindern, dass sich der Brand ausbreite und zur Gewährleistung der Wasserversorgung wurden die Einheiten der Stadtmitte sowie die Löschgruppe Asperden sofort durch Stadtbrandinspektor und Einsatzleiter Stefan Bömler nachalarmiert.

Die Flammen schlugen auch auf zwei Autos über

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die erste Rückmeldung. Die Scheune, die sich inmitten einer Baumschonung befand, brannte in voller Ausdehnung auf einer Gesamtfläche von etwa 250 Quadratmetern. Die Flammen hatten bereits auf nahe geparkte zwei Autos sowie den Baumbestand übergeschlagen. Mit mehreren Strahlrohren wurden die Flammen gelöscht. Anschließend wurde die Brandstelle mit einem Teppich aus Löschschaum überzogen, der restliche Glutnester erstickt und heiße Metallteile kühlt.

Die Einsatzdauer Betrug für die 35 Feuerwehrleute etwa viereinhalb Stunden. Die Ursache für den Brand ist bisher noch unklar.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kleve und Umland