Kommentar

Hausboote sind eine Chance für die Stadt Kleve

Foto: Andreas Gebbink / nRZ

Kleve.  Hausboote schaffen zusätzliches Flair auf dem Spoykanal. Stadt und Politik sollten darüber nachdenken, Liegeplätze am Kanal einzurichten.

Das Hausboot im Wendehafen des Spoykanals weckt Aufmerksamkeit. Interessierte Beobachter blicken mit Interesse auf das Projekt von Georg Liebrand: Hey, ein Hauch von Amsterdam weht auf einmal durch Kleve!

Und warum auch nicht? Der tote Spoykanal könnte durch das Wohnen auf dem Wasser erfrischend belebt werden. Hausboote schaffen zusätzliches Flair in der Stadt und machen sie interessanter. Der Wendehafen würde sich dafür eignen, denn ob jemals wieder Schiffe über den Kanal fahren, ist nach den jüngsten Diskussionen um die Schleuse eher zweifelhaft.

Stadt und Politik sollten daher darüber nachdenken, Liegeplätze am Kanal einzurichten.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben