Palliativ Netzwerk Niederrhein

Hospiz- und Palliativtage im Kolpinghaus Goch

Palliativmedizin ist nicht nur für alte Menschen ein Thema, sondern für Schwerkranke im allgemeinen.

Foto: Britta Pedersen

Palliativmedizin ist nicht nur für alte Menschen ein Thema, sondern für Schwerkranke im allgemeinen. Foto: Britta Pedersen

Goch.   Das Palliativ Netzwerk Niederrhein bietet Veranstaltung mit vielen Vorträgen am 14. Oktober im Kolpinghaus Goch an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Samstag, den 14. Oktober, wird das Palliativ Netzwerk Niederrhein GmbH eine offene Veranstaltung im Rahmen der Hospiz- und Palliativtage im Kolpinghaus Goch durchführen.

„Jeder Moment ist Leben“ – unter diesem Motto stehen die landesweiten Hospiz- und Palliativtage vom 13. bis 15. Oktober, an denen sich das Palliativnetzwerk Niederrhein beteiligt, das bereits auf eine 5-jährige erfolgreiche Tätigkeit zurückblickt.

Anlässlich des Welthospiztages am 14. Oktober soll durch zahlreiche Aktionen in allen Regionen des Landes NRW auf aktuelle Änderungen und die Ausweitung hospizlich-palliativer Versorgungsangebote aufmerksam gemacht werden, um der breiten Öffentlichkeit die Inhalte der Hospiz-und Palliativarbeit vorzustellen.

Gesellschaftliche Auseinandersetzung anregen

Die Dienste und Einrichtungen im Hospiz- und Palliativbereich stehen Schwerstkranken und sterbenden Menschen jeden Alters zu. Ein wichtiges Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, die gesellschaftliche Auseinandersetzung anzuregen und Fachdiskussionen zu fördern.

„Das Palliativteam für den Nordkreis Kleve möchte auch hier vor Ort dazu beitragen, das Thema im Gespräch zu halten“, erklärt Krankenschwester Edith Krausel, die als Pflegedienstleitung auch an den Planungen vor Ort beteiligt ist.

Angeboten werden Vorträge am Vormittag, die sich am frühen Nachmittag wiederholen, so dass Interessierte in ihrer Teilnahme flexibel sind. Zwischen den Vorträgen bieten kurze Kaffeepausen Zeit für einen regen Gedankenaustausch.

Oskar und die Dame in Rosa

Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung ist auch nicht notwendig. Veranstaltungsort ist das Kolpinghaus Goch an der Mühlenstraße 36.

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe finden auch weitere Veranstaltungen des ambulanten Hospizdienstes am St. Antonius-Hospital Goch statt, mit dem das Netzwerk vor Ort sehr eng zusammen arbeitet. Am Abend des 14. Oktobers können Interessierte um 18 Uhr das Theaterstück „Oskar und die Dame in Rosa“ genießen, aufgeführt vom Mini Art Theater am Brückenweg 5 in Bedburg-Hau.

Erzählt wird die Geschichte des zehnjährigen Jungen Oskar, der unheilbar an Krebs erkrankt ist.

Das Programm im Kolpinghaus

Und so sieht das Programm am 14. Oktober im Kolpinghaus Goch aus: 10 Uhr: Einlass mit Stehcafé; 10.45 Uhr: Vortrag zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht (durch Referenten des Betreuungsverein der Diakonie); 12 Uhr: Palliativausweis, was ist das? (durch Referenten des Netzwerkes); 13 Uhr: Vortrag zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht; 14 Uhr: Palliativausweis, was ist das? Gegen 15 Uhr steht der Ausklang der Veranstaltung im Kolpinghaus auf dem Programm.

Wer interessiert ist, der kann sich unter der Rufnummer 02821/4901113 für den 14. Oktober im Kolpinghaus anmelden und eine entsprechende Reservierung vornehmen lassen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik