Kirmes Uedem

Jede Menge Trubel ist auf der Uedemer Kirmes garantiert

Jede Menge Spaß ist auf der Uedemer Fliegenkirmes garantiert. Hier ein Archivbild.

Jede Menge Spaß ist auf der Uedemer Fliegenkirmes garantiert. Hier ein Archivbild.

Uedem.   Buntes Programm auf der Uedemer Fliegenkirmes am kommenden Wochenende. Bis Dienstag wird gefeiert. Erstmals wird der „Breakdancer“ aufgebaut

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Startschuss für das große Volksfest fällt bereits am Freitag Abend ab 20 Uhr, wenn die Badmintonabteilung des Uedemer TuS zur Oldiethek ins Festzelt am Ostwall einlädt. Erwin Guntlisbergen und seine Sportskollegen setzen wieder auf die Profis vom Disco Power-Team, die an dem Abend sämtliche Hits der 70er- und 80er-Jahre auf den Plattenteller legen, um so das Volk in Schwung zu bringen. Eintritt: 7 Euro.

Das offizielle Kirmesvergnügen setzt am Samstag, 14. Oktober, um 15 Uhr, ein, wenn der Bürgermeister seinen obligatorischen Fassanstich mit den Schaustellern und allen anderen Gästen durchführt. Veranstalter des Auftaktes ist der Heimat- und Verkehrsverein Uedem, Ort ist der Marktplatz. Der Startschuss wird mit Freibier, Kirmesschnaps und einer Happy Hour (Sonderangebote auf allen Fahr- und Kirmesgeschäften) eingeleitet.

Zwanzig Schausteller kommen

Dirk Janßen, der Vorsitzende des Schaustellerverbandes Kleve-Geldern, verspricht wieder einiges: Neu und erstmals ist in diesem Jahr der „Breakdancer“ in der Schustergemeinde Uedem zu Gast. Allein der Aufwand ist enorm, wie Janßen meint: „Drei Fahrzeuge inklusive Kranwagen sind nötig, um das Fahrgeschäft aufzubauen.“ Insgesamt können sich Kirmesfreunde auf jede Menge Trubel mit zwanzig verschiedenen Schaustellerbetrieben, darunter zwei Kinderfahrgeschäfte, einen Auto-Scooter, Musik Express, Pommeswagen, Bierwagen, und vieles mehr einstellen.

Zurück zur Kirmes: Am Sonntag, 15. Oktober, geht es früh weiter: Nach dem Festgottesdienst (9. 30 Uhr) und dem Fahnenschwenken der St. Agatha-Schützenbruderschaft Uedem 1615 e. V. folgt der Festumzug unter musikalischer Leitung des Musikvereins Concordia 1829 zum Festzelt. Dort findet der Frühschoppen aller Vereine mit der Live-Band „Idem Dito“ statt. Beginn ist um 11 Uhr, der Eintritt ist frei. Die heimische Küche kann an diesem Tag komplett kalt bleiben, denn im zelt wartet ein ordentliches Mittagsbuffet mit Suppe, Hauptgericht und Salat. Im Rahmen der Veranstaltung wird der neue Schützenkönig Klaus Kempka inthronisiert. Königin an seiner Seite ist Tochter Ramona. Auch die Schützenprinzessin Samantha Dohmen wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie immer hat der Bürgermeister einen frommen Wunsch: Der Frühschoppen darf ruhig zum Dämmerschoppen werden.

Den originären Schoppen am Abend gibt es am Montag, 16. Oktober, ab 18 Uhr, ebenfalls im Festzelt. Der Eintritt ist auch hier frei, die Live-Band „Idem Dito“ sorgt auch an diesem Tag für die nötige Stimmung und den Schwung fürs Tanzbein. Der Start des Dämmerschoppens wurde bewusst um eine Stunde vorverlegt, damit Chefs und Angestellte der Uedemer Betriebe und Geschäfte Zeit haben den Abend gemeinsam zu genießen. Eine sogenannte „Feierabend-Party“ also, Geselligkeit ist selbstverständlich. Und noch etwas: Ab 14 Uhr heißt es Familientag auf der Kirmes, es gibt also wieder ermäßigte Preise!

Den fulminanten Abschluss der Kirmes in der Schustergemeinde bildet das Höhenfeuerwerk am Dienstag Abend, 17. Oktober, gegen 20. 45 Uhr. Und das Himmelsspektakel verspricht Großes, den die ausführende Firma nennt sich „Sprengkraft“. Noch Fragen?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik