Wirtschaft

Kein Interessent für Internetausbau in Kranenburg

Bürgermeister Günter Steins und Telekomvertreter Uwe Abels  stellten im August das Telekom-Projekt für Kranenburg-City vor. Für die Dörfer hingegen findet sich kein geeigneter Investor - trotz Förderung.

Foto: Andreas Gebbink

Bürgermeister Günter Steins und Telekomvertreter Uwe Abels stellten im August das Telekom-Projekt für Kranenburg-City vor. Für die Dörfer hingegen findet sich kein geeigneter Investor - trotz Förderung. Foto: Andreas Gebbink

Kreis Kleve.   Die Ausschreibung für den Breitbandausbau verlief in Kranenburg enttäuschend. Es hat sich kein Unternehmen gemeldet.

Geld ist da, der Förderbescheid auch und die Bürger brennen auf eine Verbesserung ihres Internetanschlusses. In einer Marktwirtschaft sollte man bei diesen Voraussetzungen doch schnell ins Geschäft kommen. Offenbar nicht in Kranenburg. Die Gemeinde hat fünf Wochen lang die Leistungen für den Breitbandausbau ausgeschrieben – und nicht ein Unternehmen hat sich dafür interessiert.

Bürgermeister Günter Steins bestätigte dies jetzt im Gespräch mit der NRZ. Das Ausschreibungsverfahren wurde Ende November beendet. Wie es jetzt weitergehen soll, ist noch offen, so Stein. Ihm sei wichtig, jetzt nicht überschnell zu reagieren. Man werde sich die Zeit nehmen und sich beraten lassen, wie man eine neue Ausschreibung auf den Weg bringen kann. Nach wie vor sei es Ziel, möglichst viele Haushalte in Kranenburg mit einer 100 M/bit-Leitung zu versorgen.

Wie berichtet bezuschusst der Bund den Internetausbau in Kranenburg mit 1,79 Millionen Euro. Die Gemeinde wird einen Eigenanteil von zehn Prozent leisten. Mit dem Fördergeld sollen vor allem die kleinen, abgelegenen Dörfer und Haushalte angeschlossen werden. Unabhängig vom Förderprogramm baut die Telekom den Ortskern von Kranenburg aus. Hier sollen auch bis zu 100 M/bit zur Verfügung stehen.

Der Kreis war mit seiner Ausschreibung für den Breitbandausbau erfolgreicher. Zwei Interessenten sind noch im Rennen. Im Frühjahr fällt eine Entscheidung.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik