Kalkar On Wheels

Kinder auf dem Truck: Wenn harte Jungs weinen

Das Organisationstema der Aktion "Wunderland Kalkar On Wheels" hat schon mal gute Laune

Das Organisationstema der Aktion "Wunderland Kalkar On Wheels" hat schon mal gute Laune

Foto: Anke Gellert-Helpenstein

Kreis Kleve.   Zum fünften Mal steigt am 26. Mai „Wunderland Kalkar On Wheels“ für Kinder mit Erkrankungen und Behinderungen. 100 Fahrzeuge gehen an den Start.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Augen von Daniel Schewe von den „Asphalt Cowboys“ – einer Doku, die zum Truckeralltag auf DMAX läuft, – strahlen. Schon die Erinnerung ans vergangene Jahr machen den Mann, der selbst Trucker ist und jedes Trucker Klischee erfüllen könnte, emotional zu schaffen. „Wunderland Kalkar On Wheels war immer und wird es auch jetzt wieder sein: eine Veranstaltung mit Gänsehautfeeling – von Truckern für schwer kranke Kinder“, freut sich der Mann wie ein Baum auch auf die Veranstaltung in diesem Jahr.

Denn schon bald, am Samstag, 26. Mai, 10 bis 18 Uhr, geht das bereits fünfte „Wunderland Kalkar On Wheels“-Event am Rhein und in den Städten und Dörfern in die nächste Ausfahrt. Mit dabei sind nicht nur die „Asphalt Cowboys“, sondern insgesamt 300 sehenswerte Trucks, die sich am Messegelände des Wunderlands in Reih und Glied positionieren, um möglichst vielen Kindern zu gefallen.

Kolosse aus Chrom und Stahl

Und 100 dieser gewaltigen Fahrzeuge und Begleitfahrzeuge werden sich mit ihren harten Jungs und Mädels hinter dem Steuerrad und den Kindern als Beifahrer in Bewegung setzen, um auf große Tour zu gehen. Begleitet von Kolonnen-Profis des THW in jedem elften Fahrzeug geht’s mit starken PS und dröhnenden Motoren, aber maximal 20 Stundenkilometern durch die Lande.

„Durchfahrtsziele sind wieder Wissel, Grieth, Emmerich (Rheinpromenade), Netterden und s’Heerenberg in den Niederlanden, Grieth, Wissel, Kalkar (Markt). Dann geht’s über Hönnepel zurück ins Wunderland. Mit der Fahrtour gehen für viele schwer kranke und auch behinderte Kinder Träume in Erfüllung. Denn sie dürfen Beifahrer sein in den Kolossen aus Chrom und Stahl“, freuen sich die beiden Hauptorganisatoren Han Groot Obbink (Geschäftsführer) und Leon Westerhof (Messe Kalkar/Projektmanager) über die seit fünf Jahren wachsende Erfolgsgeschichte „Wunderland Kalkar On Wheels“.

Jubel der Passanten

Und ihnen, den Kindern zu Ehren, werden wieder in allen Städten, Ortschaften, auf der Rheinbrücke und an der Emmericher Rheinpromenade sowie in den Niederlanden und zuletzt auf dem Kalkarer Marktplatz Jubel bei den vielen Zuschauer herrschen, die die Kinder auf den Trucks willkommen heißen. Mit allerlei spannenden, schönen und sehenswerten Aktionen. Auch die Familien und Geschwister der kranken Kinder sind bei der Tour als Mitfahrer willkommen. Hier können die Jungen und Mädchen alle für einige Stunden ihr schweres Los vergessen und ein paar unbeschwerte Stunden verbringen.

Aus der Kinderkrebsklinik Düsseldorf

Stunden, die bei den Truckern und ihren Begleitungen so manche Emotion hoch kommen lassen, weil jeder um das schwere Schicksal der Kinder weiß. „Aber nichts ist schöner, als in lachende Kinderaugen zu blicken“, betont Asphalt-Cowboy Daniel Schewe, der mit der Teilnahme am Trucker-Tag auch helfen möchte, das Image seiner Trucker-Zunft zu verbessern. „Wir haben alle auch Familie und alle ein großes Herz“, betont er. Deswegen muss sich am 26. Mai auch niemand seiner Tränen schämen. Beispielsweise in Erinnerung an die kleine Emelie, die so glücklich auf einem Truck war, aber ihre Krebserkrankung leider nicht überleben konnte.

Die kleinen Beifahrer an der Trucker-Ausfahrt stammen fast alle aus der Kinderkrebsklinik Düsseldorf, die sich sehr für ihre Schützlinge über diese Aktion freut, wie auch Frank Fleßler von der Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. aus Düsseldorf berichtet.

Trucker-Festival am Wunderland in Kalkar

Auch das Team Pünktchen ist wieder mit dabei und möchte mit den Kindern ein Auto für das Boeren-Treck-Spektakel verschönern. Diesmal ist „ihr“ Auto das „Messe-Kalkar-Auto“, das ein neues Gesicht bekommt.

Natürlich steht allen Kindern nach der Ausfahrt Kernie’s Familienpark bei freiem Eintritt zur Verfügung. Außerdem wartet das Trucker-Festival mit einer Messe rund um die Eventhalle an der Messe Kalkar auf dem Gelände des Wunderlands auf große und kleine Gäste. Mit Show-Trucks, Virtual-Reality-Simulator, Oldtimer, Live-Musik, Essen, Trinken, Kinderschminken, Europas größter Hüpfburg und noch vielem mehr verspricht das Festival kurzweilig zu werden. Auch hier ist der Eintritt kostenlos. Organisiert wird das Festival mit dem Truckersclub Millingen (Niederlande).

„Aber der ganze Tag ,Wunderland Kalkar On Wheels’ ist nur möglich, weil wir so viele in- und externe ehrenamtliche Helfer haben“, stellt Obbink fest, „und natürlich so viele Sponsoren, die uns zur Seite stehen“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik