Müll

Kleve: Der Wertstoffhof öffnet wieder in begrenztem Umfang

Der USK Schwan steht auf dem Wertstoffhof.

Der USK Schwan steht auf dem Wertstoffhof.

Foto: Photographer: T. Lindekamp / WAZ FotoPool

Kleve.  Bürger aus Kleve und Kranenburg können ab Montag, 6. April, wieder Abfall am Wertstoffhof anliefern, aber unter bestimmten Bedingungen.

Die Umweltbetriebe der Stadt Kleve öffnen wieder den Wertstoffhof an der Briener Straße/Wilhelm-Sinsteden-Straße nach vorheriger Terminabsprache. Ab Montag, 6. April, ist eine Anlieferung von Abfall aus Privathaushalten in Kleve und Kranenburg nach vorheriger Terminabsprache von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und montags bis freitags außerdem nachmittags von 13.30 Uhr bis 16 Uhr möglich. Dies gilt vorerst bis einschließlich 18. April. Unter der Telefonnummer 02821/8994-00 können Termine vereinbart werden. Terminvergaben online sind derzeit nicht möglich!

Zu beachten ist: Ausschließlich Bürgerinnen und Bürger aus Kleve und Kranenburg dürfen anliefern. Sie müssen bei Terminabsprache den vollständigen Namen, auch den eines eventuellen Begleiters, und ihre Adresse nennen. Am Tag der Anlieferung werden die angegeben Daten mit dem Personalausweis abgeglichen. Ist eine Identifikation nicht möglich, wird die Anlieferung abgewiesen!

Schon bei der Terminanmeldung den Namen und die Abfallmenge nennen

Schon bei Terminvereinbarung muss man die Abfallarten und die ungefähre Menge mitteilen.

Der vereinbarte Termin ist unbedingt einzuhalten. Verspätete Anlieferungen werden nicht mehr angenommen. „Bitte auch nicht zu früh vorfahren. Staus sollen vermieden werden“, so die USK.

Den Anweisungen der Mitarbeiter am Wertstoffhof ist auf dem Gelände zu folgen. Es wird darum gebeten, Sperrmüll aus dem privaten Haushalt und andere Abfälle entsorgungsgerecht vorzubereiten – also sind beispielsweise Schränke vorher auseinander zu bauen. Die Mitarbeiter am Wertstoffhof dürfen dabei nicht helfen. Auf eine Anlieferung von gelben Säcken und Glas ist zu verzichten. Spontananlieferungen werden abgewiesen!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben