Gruftstraße

Kleve: Längere Staus nach schwerem Verkehrsunfall

Die Gruft war nach dem Unfall rund 45 Minuten lang gesperrt. 

Die Gruft war nach dem Unfall rund 45 Minuten lang gesperrt. 

Foto: Stefan Puchner / dpa

Kleve.  Ein 82-Jähriger fuhr bei Rot über die Ampel und verursachte so einen schweren Unfall an der Kreuzung Gruftstraße/Tiergartenstraße/Klever Ring.

Ein schwerer Verkehrsunfall an der Kreuzung von Gruftstraße/Tiergartenstraße/Klever Ring hat am Donnerstagvormittag, 24. September, für längere Staus in der Klever Innenstadt gesorgt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr gegen 10.30 Uhr ein 82-jähriger Mann aus Bedburg-Hau mit seinem VW vom Ring kommend bei Rot über die Ampel und kollidierte im Kreuzungsbereich mit dem VW einer 53-jährigen Kleverin, die auf der Tiergartenstraße stadteinwärts unterwegs war.

Gruft war rund 45 Minuten gesperrt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde eines der Autos gegen das Pedelec einer ebenfalls auf der Tiergartenstraße Richtung Innenstadt fahrenden 51 Jahre alten Frau aus Kranenburg gedrückt. Bei dem Unfall wurden die 53-Jährige leicht und die Pedelecfahrerin schwer verletzt. Die Gruft war für die Dauer der Unfallaufnahme zwischen 10.30 und 11.15 Uhr gesperrt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben