Kultur

Kleve: Mariele Millowitsch und Walter Sittler lesen Heiteres

Der Schauspieler Walter Sittler sitzt bei der Veranstaltung "Alte Liebe rostet nicht, oder doch?“ mit Mariele Millowitsch auf dem Podium in der Stadthalle Kleve.

Der Schauspieler Walter Sittler sitzt bei der Veranstaltung "Alte Liebe rostet nicht, oder doch?“ mit Mariele Millowitsch auf dem Podium in der Stadthalle Kleve.

Foto: Henning Kaiser / dpa

Kleve.  Szenische Lesung zusammen mit Walter Sittler in der Klever Stadthalle. Thema im Buch von Elke Heidenreich ist die Liebe nach 40 Jahren Ehe.

Zwei Fernsehstars kommen nach Kleve: Mariele Millowitsch und Walter Sittler. Mariele Millowitsch ist derzeit als Kriminalhauptkommissarin Marie Brand im ZDF unterwegs und beide waren die Hauptdarsteller der Comedyserie „Nicola“ (1996 bis 2005). Sie lesen nun in Kleve aus dem Roman von Elke Heidenreich und Bernd Schröder „Alte Liebe“. Ein außergewöhnlicher Abend in der Stadthalle.

Das KulturBuero-NiederRhein.de und der Fachbereich Kultur der Stadt Kleve präsentieren die szenische Lesung am Dienstag, 28. Januar, Beginn 20 Uhr; Einlass 19.15 Uhr.

Eine humorvolle, kluge Story

Die heiter-kluge Story: Die Zeit ist nicht spurlos an Lore und Harry vorbei gegangen. Die leidenschaftliche Lore hat Angst, bald mit dem frisch pensionierten Harry untätig im Garten zu sitzen. Tochter Gloria heiratet in dritter Ehe einen steinreichen Industriellen, der ihr Vater sein könnte. Lore: „Ist es schon ein Glück an sich, wenn es einfach nur hält? Ich glaube, ich liebe Dich immer noch“. Harry: „Sag mir Bescheid, wenn Du es genau weißt“.Mit klugem Witz und heiterem Ernst erzählen Elke Heidenreich und Bernd Schröder, was blieb nach 40 Jahren Ehe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben