Sturz

Kleve: Radfahrerin bei Unfall verletzt – Autofahrer flüchtet

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Kleve.  Mit dem Außenspiegel brachte ein Autofahrer eine 21-jährige Radfahrerin in Kleve zu Fall. Der Mann entschuldigte sich, fuhr dann aber davon.

Bereits am Mittwochmorgen, 8. Juli, kam es gegen 8.50 Uhr in Kleve zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der eine Fahrradfahrerin leicht verletzt wurde. Das teilte die Kreispolizei jetzt mit. Die 21-jährige Kleverin war auf dem Radstreifen der Lindenallee in Richtung Hoffmannallee unterwegs, als ein in die gleiche Richtung fahrendes Auto auf dem Fahrstreifen anhielt, um nach links abzubiegen.

Der Fahrer eines nachfolgenden Renault Captur wollte nicht abwarten, fuhr rechts an dem Abbiegenden vorbei und geriet auf den Radstreifen. Dabei traf er die 21-Jährige mit seinem rechten Außenspiegel und brachte die Frau zu Fall.

Autofahrer entschuldigte sich und fuhr davon

Die Fahrradfahrerin wurde bei dem Sturz leicht im Gesicht und am Knie verletzt. Der Captur-Fahrer stoppte und stieg kurz aus. Nachdem er sich laut Polizei bei der Radfahrerin entschuldigt hatte, stieg er jedoch wieder ein und verließ die Unfallstelle, ohne der Frau seine Personalien auszuhändigen.

Da zum Unfallzeitpunkt mehrere Autos die Unfallstelle passierten, sucht die Polizei Kleve nun Zeugen, die nähere Angaben zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Fahrer machen können. Diese melden sich unter Telefon 02821/5040.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben