Hochschulgelände

Kleve: Unbekannter sticht 18-Jährigem mit Messer in Schulter

Die Tat ereignete sich vor dem Red Wagon am Hochschulgelände in Kleve.

Die Tat ereignete sich vor dem Red Wagon am Hochschulgelände in Kleve.

Foto: Astrid Hoyer-Holderberg

Kleve.  Messerstecherei am Klever Hochschulgelände: Bei einem Streit verletzte ein Unbekannter einen 18-Jährigen aus Kevelaer und flüchtete.

Ein Unbekannter hat am Hochschulgelände in Kleve am Donnerstagabend, 14. Oktober, um kurz nach 20 Uhr einen 18-jährigen Mann aus Kevelaer bei einem Streit mit einem Messer an der Schulter verletzt und ist anschließend geflüchtet.

Der junge Erwachsene hatte sich mit zwei Zeugen vor dem Restaurant Red Wagon am Campus aufgehalten, als der bislang unbekannte Täter und seine weibliche Begleiterin auf Fahrrädern die Gruppe passierten. Der Kevelaerer und der Unbekannte seien kurz ins Gespräch gekommen, dann jedoch in Streit geraten, schildert die Polizei. Es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf der Täter ein Messer zog und dem 18-Jährigen in das Schulterblatt stach

Nach ersten Erkenntnissen flüchteten der Täter und seine Begleitung danach auf der gegenüberliegenden Seite des Spoykanals in Richtung Briener Straße. Der 18-Jährige wurde im herbeigerufenen Rettungswagen behandelt und anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär blieb.

Beschreibung des Täters und seiner Begleiterin

Bei dem Täter soll es sich um einen circa 1,80 Meter großen Mann im Alter von circa 18 Jahren handeln. Nach Zeugenangaben hat er eine schlanke Statur und blonde, nach hinten gegelte Haare. Er sei von einer Polnisch sprechenden Frau mit schulterlangen blonden Haaren begleitet worden. Die Frau trug demnach eine weiße Felljacke, bei der es sich vermutlich um eine Jacke der Marke Nike handelte.

Die Kripo hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und bittet um Hinweise zum Täter unter Telefon 02821/5040.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kleve und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben