Grundschule An den Linden

Klever Eltern fordern den Austausch von Fußböden

In der Grundschule An den Linden wurden PAKs verarbeitet.

In der Grundschule An den Linden wurden PAKs verarbeitet.

Foto: HoyHo

Kleve.   Eine Versiegelung der Böden in der Grundschule An den Linden sei nicht ausreichend. Mittwoch werden 700 Unterschriften im Rathaus übergeben.

Am kommenden Mittwoch, 15. Mai, werden Vertreter von Eltern und Schülern der Grundschule An den Linden um 16.45 Uhr eine Petition mit 700 Unterschriften an Bürgermeisterin Sonja Northing überreichen. Eltern und Schüler fordern einen restlosen Ausbau aller betroffenen Fußböden in der Schule. Die von der Stadt Kleve vorgesehene Versiegelung der Böden sei zu begrüßen, aber nicht ausreichend.

„Dies kann lediglich eine kurzfristige Zwischenlösung, bis zum Ausbau aller betroffenen Böden darstellen“, so die Elternsprecher Max Knippert und Stefanie Muschenich. Auch seien Raumluftfilter selbstverständlich. Bislang warte man aber noch vergeblich darauf, so die Sprecher.

Nach der Übergabe der Unterschriften um 16.45 Uhr beginnt um 17 Uhr die Ratssitzung. Hier wird ein Sachverständiger noch einmal Rede und Antwort zu den PAKs in der Grundschule stehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben