Gärtnerei

Kranenburg: Brennende Kehrmaschine löst großen Einsatz aus

Die in Brand geratene Kehrmaschine wurde durch die Flammen vollständig zerstört.

Die in Brand geratene Kehrmaschine wurde durch die Flammen vollständig zerstört.

Foto: Feuerwehr Kranenburg

Kranenburg.  In einer Kranenburger Gärtnerei geriet eine Kehrmaschine in Brand. Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug. 60 Kräfte waren im Einsatz.

In einem Gärtnereibetrieb in Kranenburg ist am Montagabend, 22. Februar, eine Kehrmaschine in Brand geraten. Feuerwehreinheiten aus Kranenburg, Nütterden und Frasselt sowie die Drehleiter und der Rettungsdienst aus Kleve rückten gegen 19.15 Uhr an den Frasselter Weg aus. Beim Eintreffen der insgesamt 60 Wehrkräfte unter Leitung des stellvertretenden Leiters der Kranenburger Feuerwehr, Andreas Thelosen, drang bereits dichter Rauch aus einem der Gewächshäuser.

Starke Rauchentwicklung

Die Feuerwehrleute zogen unter schwerem Atemschutz die Kehrmaschine, die Feuer gefangen hatte und der Grund für die starke Rauchentwicklung war, aus dem Gewächshaus heraus und löschten sie im Freien gänzlich ab.

Das schnelle Einschreiten der Einsatzkräfte verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Materialien und ein angrenzendes Düngemittellager innerhalb des Gewächshauses, in dem zehn Tonnen Dünger lagerten. Was den Brand der Kehrmaschine ausgelöst hat, wird jetzt durch die Polizei ermittelt.

Täglich wissen, was in Kleve und Umgebung passiert: Hier kostenlos für den NRZ-Kleve-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben