Verfolgungsfahrt

Mann flüchtet nach Zollkontrolle und verursacht Unfall

Während einer Verfolgungsfahrt ist es am Donnerstag in Goch zu einem Unfall gekommen.

Foto: dpa

Während einer Verfolgungsfahrt ist es am Donnerstag in Goch zu einem Unfall gekommen. Foto: dpa

Goch/Essen.  Zollbeamte haben sich im Kreis Kleve eine Verfolgungsjagd mit einem Essener geliefert. In Goch verursachte der Flüchtige einen Frontalunfall.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach einer Verfolgungsfahrt mit dem Zoll hat ein 53-jähriger Autofahrer aus Essen am Donnerstagabend einen Frontalunfall auf dem Nordring in Goch verursacht. Die Beamten hatten den Mann in Kranenburg am Übergang von der B504 zur B9 kontrolliert. Laut eines Polizeisprechers hatte der Mann zunächst angehalten, war dann aber plötzlich geflohen.

Nordring in Goch bis zum späten Abend gesperrt

Die Beamten folgten dem Mann bis es nach etwa zwölf Kilometern in Goch zu dem Unfall kam. Der Flüchtige war plötzlich ausgeschert und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen. Der unbeteiligte, 43-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, der Unfallverursacher schwer. Die Polizei nahm den 53-Jährigen vorläufig fest. Wegen seiner Verletzung wurde er im Krankenhaus für einige Stunden behandelt. Der Nordring war zur Versorgung der Verletzten und zur Unfallaufnahme bis etwa 22 Uhr gesperrt.

Die Beamten stellten den Peugeot des Esseners sicher und ordneten Blutproben an, da er möglicherweise unter Drogen oder Alkoholeinfluss gefahren war. Die Ermittlungen der Polizei Kleve dauern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik