Förderung

Museum Kurhaus Kleve erhält 40.000 Euro vom LVR

Die digitalen Bestände des Museums Kurhaus sollen in einer gemeinsamen Online-Sammlung zusammengeführt werden.

Die digitalen Bestände des Museums Kurhaus sollen in einer gemeinsamen Online-Sammlung zusammengeführt werden.

Foto: Kai Kitschenberg / FunkeFotoServices

Kleve.  Der Landschaftsverband Rheinland unterstützt die Digitalisierung und die Verbesserung der Online-Präsenz im Klever Museum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Museum Kurhaus Kleve erhält 40.000 Euro vom Landschaftsverband Rheinland (LVR). Der Kommunalverband unterstützt damit die Digitalisierung und die Verbesserung der Online-Präsenz. Das hat der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland unter Vorsitz von Prof. Dr. Jürgen Rolle in seiner Sitzung am Donnerstag entschieden. „Hier steht der LVR den Städten und Gemeinden einmal mehr als wichtiger und kompetenter Partner tatkräftig zur Seite. Durch die Förderung helfen wir wirkungsvoll, die kulturelle Vielfalt im Rheinland zu stärken und zu erhalten. Für die Museen bedeutet es oftmals, bestehende Angebote zu verbessern und neue Ideen umzusetzen“, so Rolle.

Das Museum Kurhaus Kleve wurde 1997 eröffnet und beherbergt eine Sammlung mit Exponaten des Mittelalters, des Barocks bis zu modernen, zeitgenössischen Werken. Die Schwerpunkte der Sammlung bilden der Nachlass Ewald Matarés sowie Arbeiten des Mataré-Schülers Joseph Beuys. Zukünftig soll ein Teil der Sammlung auch online zugänglich sein.

15.000 Digitalisate aus mehreren Sammlungen

Derzeit liegen etwa 15.000 Digitalisate aus mehreren Sammlungen in unterschiedlicher Art, Form und Umfang vor. Ziel des Projektes ist, mit entsprechender Hard- und Software die digitalen Bestände in einer gemeinsamen Online-Sammlung zusammenzuführen und für die Öffentlichkeit nutzbar zu machen. Außerdem sollen etwa 4.000 Objekte eines anderen Sammlungsbestandes neu aufgenommen und in die Onlinepräsenz integriert werden.

Im laufenden Jahr hat der LVR bereits 15 Museumsprojekte im Rheinland mit 375.000 Euro gefördert. Mit der aktuellen Entscheidung des Ausschusses werden neun weitere Museumsvorhaben in Höhe von insgesamt 155.030 Euro unterstützt. Damit stellt der LVR im Jahr 2019 im Rahmen der Museumsförderung 530.030 Euro zur Verfügung.

Unterstützung für zahlreiche rheinische Museen

Er unterstützt zahlreiche rheinische Museen wie das Stadtmuseum Düsseldorf, das Museum Ludwig in Köln, die Instrumentensammlung des Musikwissenschaftlichen Instituts der Universität zu Köln, das Duisburger MSV-Museum, das Ludwig Forum Aachen, das Couven Museum Aachen, das Leopold-Hoesch-Museum in Düren und das Bilderbuch-Museum in Troisdorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben