Anjens unplugged

Musikvideo – viele Bürger wirkten mit

Anjens unplugged: v.l. Michael Schwittek, Heiko Nass, Jens Meivogel, Christoph Küppers.

Anjens unplugged: v.l. Michael Schwittek, Heiko Nass, Jens Meivogel, Christoph Küppers.

Foto: privat

Kreis Kleve.  Gespräch mit Student gab „Anjens unplugged“ die Anregung: Ist irgendeiner da, der mich versteht?

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Fremder, ein Student, sprach Jens Meivogel an, als der übers Hochschulgelände in Kleve lief. Sprach ihn an und erzählte einfach: davon, wie einsam er abends oft sei, dass er nachdenkt, ob er alles richtig gemacht habe, hierher zu kommen. Und Jens Meivogel, Texter in seiner Band „Anjens unplugged“, nahm das Thema mit. „Ist irgendeiner da, der mich versteht?“, „Anybody someone“ heißt der Lied-titel, der seine Bandkollegen und bereits Radiohörer in seinen Bann zog. „Anjens unplugged“ behaupteten sich in Band-Rankings gegen Hörer sogar aus Ballungsgebieten. „Wir waren verblüfft“. Jetzt ist ein Video dazu entstanden.

Mitgewirkt haben Kreis Klever Bürger, die dem Aufruf (u.a. in der NRZ) folgten. Klar sollten auch Studenten dabei sein, aktiviert über die Hochschul-Gruppe „Scientific freshers“. Über die AWo warben die vier Musiker auch um ältere Menschen, um sie für einen Videodreh zu ermutigen. Ein Freund aus Kindergartentagen, Gerd Stegemann, ist Regisseur, er und Filmemacher Benedikt Seifert drehten ihr erstes Musikvideo – Mitglieder der Band gehen, lehnen, blicken durch Scherben-scheiben und Zäune. Kreis Klever Statisten schauen vor weißem Hintergrund geradlinig in die Kamera. „Is there anyone who cares?“ Mauern, Brücken, Graffiti aus Bochum und Altenessen waren die Kulisse für Jens Meivogel (Vocals, Gitarre – der Gocher wohnt in Bedburg-Hau), Michael Schwittek (Bass, Piano – Weeze), Heiko Nass (Percussion – Kevelaer) und Christoph Küppers (Gitarre – Goch/Weeze). „Anjens unplugged“ liefern handgemachte Musik – komponiert, getextet, akustisch gespielt, Rock, Pop, Blues, Jazz.

Das Video ist ab sofort auf Youtube zu sehen. Außerdem erklärte sich Reinhard Berens von den Tichelpark-Kinos Kleve bereit, es ab Donnerstag zwei Wochen lang vor dem Hauptfilm als Trailer einzuspielen. Die aktuelle CD von heißt „Anybody out there?“ Live-Gigs sind vereinbart: 27. März Jazz-Keller Krefeld, 16. April als erste Live-Band im neuen „Casa Cleve“ neben den Tichelpark-Kinos, 9. Mai am Hotel Cleve, 27. Juni beim Benefizkonzert für „Herzenswunsch“ Bedburg-Hau.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben