Feuerwehr

„Nutzfeuer“: Schwarze Wolken zogen über Warbeyen

Auch in Schenkenschanz war die Rauchsäule gut zu sehen.

Auch in Schenkenschanz war die Rauchsäule gut zu sehen.

Foto: Andreas Gebbink / NRZ

Kleve-Warbeyen.  In Kleve war am Dienstag weithin eine gigantische Rauchwolke zu sehen. Ein Landwirt hatte „Grünabfälle“ verbrannt - und vermutlich auch Plastik.

Ein nicht angemeldetes „Nutzfeuer“ auf einem Bauernhof in Warbeyen sorgte am Dienstagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr.

Hier gibt es mehr Artikel und Bilder aus Kleve und Umland29 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brandhaufen zu löschen. Das Feuer hatte eine enorme schwarze Qualmwolke erzeugt, weil zwischen dem Grünschnitt offenbar auch jede Menge Plastik lag. Die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen. Feuerwehr und Polizei teilten dem Verursacher mit, dass dies so nicht gehe. Die Feuerwehr wurde gegen 19.48 Uhr alarmiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben