Vereinsleben/Coronakrise

Pfalzdorf: Die Schützen wollen sich wieder treffen

Der Schützenverein Pfalzdorf (Archivbild) will sich wieder zur Jahreshauptversammlung treffen. Seit Mitte März ruht der Schießbetrieb.

Der Schützenverein Pfalzdorf (Archivbild) will sich wieder zur Jahreshauptversammlung treffen. Seit Mitte März ruht der Schießbetrieb.

Foto: Ingo Paulus / Schützenverein Pfalzdorf

Pfalzdorf.  Trotz Corona: Schützenverein Pfalzdorf 1926 lädt zur Jahreshauptversammlung und will über die Wiederaufnahme des Schießbetriebs reden.

Der Schützenverein Pfalzdorf 1926 lädt trotz der Coronakrise seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Am kommenden Freitag, 18. September, wollen sich die Schützen im Vereinslokal „zum Bahnhof“ um 20 Uhr treffen. Der ursprünglich geplante Termin am 20. März musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Jetzt sieht man sich für die Versammlung gerüstet.

Erstmals in der Vereinsgeschichte bleiben die amtierenden Majestäten im Amt

Zur Wahl einiger Positionen des erweiterten Vorstands stehen unter anderem die Stellvertreter des 1. Geschäftsführers und des 1. Kassieres. Daneben wird der Jugendwart, die Beisitzer, der Ältestenrat und ein Kassenprüfer gewählt. Durch die in diesem Jahr ausgefallenen Veranstaltungen des Königschießens und der Kirmes inklusive der Proklamation bleiben erstmals in der Vereinsgeschichte die amtierenden Majestäten – das Königspaar Ingo I. Paulus mit Anne-Merle I. Kohlschreiber, der Prinz Tim Zaadelaar und der Schülerprinz Paul Putz – ein weiteres Jahr im Amt. Bei der Jahreshauptversammlung stehen einige außerplanmäßige Ehrungen an: Vier Vereinsmitglieder werden für ihre 25- bzw. 40-jährige Mitgliedschaft im Verein mit Urkunden und Jubiläumsnadeln geehrt, den Vereinsmeistern werden ihre Orden und Pokale sowie den erfolgreichen Schützen und Schützinnen ihre Schützenschnüre überreicht. Ein Vereinsmitglied wird zum Ehrenmitglied ernannt.

Hier gibt es mehr Artikel und Bilder aus Kleve und Umland

Beim Thema „Sonstiges“ wird über die Wiederaufnahme des regelmäßigen Schießbetriebs unter Einhaltung der Hygienerichtlinien diskutiert. Seit dem Lockdown im März wurde nicht mehr geschossen. Bis heute trafen sich deie Schützen gelegentlich in kleineren Gruppen oder - wie in der Jugendabteilung - virtuell. Die Hoffnung im Vorstand ist groß, dass im nächsten Jahr wieder Veranstaltungen stattfinden können. Das erste größere Event wäre der vierte Fassanstich zu Christi Himmelfahrt am 13. Mai 2021 unter freiem Himmel. Weitere Termine sind die Jahreshauptversammlung der Damenabteilung am Montag, 21. September, im Hotel Auler und die Jahreshauptversammlung der Jugendabteilung am Freitag, 25. September. Hier wird König Ingo I. Paulus die Orden und Pokale an erfolgreiche Jungschützen und Jungschützinnen überreichen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben