Reiten

Pferde aus Goch-Pfalzdorf per Online-Klick ersteigern

Auch Holsteiner-Hengst  „Caesar“ geht in die erste Pferde-Online-Auktion

Auch Holsteiner-Hengst  „Caesar“ geht in die erste Pferde-Online-Auktion

Foto: Hetzel Trading

Goch-Pfalzdorf.   Auch für Amateurreiter bietet der Stall Holger Hetzel aus Goch „Traumpferde“ in einer Auktion am Samstag, 18. Mai. Mindestgebot 15.000 Euro.

Es gibt da offenbar eine kleine Scheu vor dem namhaften Stall Holger Hetzel, das Vorurteil, dass dort nur die ganz großen Reiter ihre ganz teuren Tiere kaufen. All jene, die bei den letzten Auktionen nicht zum Zuge kamen, weil höhere sechsstellige Beträge fällig waren, die können am Samstag ab 15.000 Euro für sehr gute Stuten und Hengste mitbieten. Die Hetzel Trading GmbH veranstaltet erstmals eine Auktion online.

13 Pferde zwischen vier und zwölf Jahren

Erfahrungsgemäß werden Interessenten weltweit mit der Hand an der Maus vor ihrem Computer sitzen. Bieter aus zwölf Ländern ließen sich bereits registrieren. „Wir möchten aber auch gern, dass in der Region die Hemmschwelle verloren geht“, wünscht sich Holger Hetzel.

13 Pferde zwischen vier und zwölf Jahren wurden nach strengen Kriterien für die Auktion zusammengestellt und können, je nach Alter und Ausbildungsstand, schon Siege in Springpferdeprüfungen Klasse A bis hin zu Platzierungen in internationalen Grand Prix vorweisen. Also bringen sie zum Teil die Erfahrung mit, die ihre künftigen Besitzer vielleicht noch nicht haben, die einfach aufsitzen und losreiten wollen. „Ob Junior-, Amateur- oder Profireiter, jeder kann in der Kollektion sein Traumpferd finden“, sagt Holger Hetzel.

Start mit 15.000 Euro, Höchstpreis sind 100.000 Euro

Für alle Vierbeiner in der Online-Auktion gilt der Startpreis von 15.000 Euro und der Maximalpreis von 100.000 Euro. Was preislich dazwischen passiert, ist das Risiko des Pfalzdorfer Verkäufers. Die Auktion läuft vier Stunden von 17 bis 21 Uhr (auch Sofortkauf mit einem Klick möglich).

Auf die Idee der Online-Auktion kam Holger Hetzel, weil seine Weltweit-Kunden mehrfach schon um ein Video des gewünschten Tieres anfragten und sich in Beurteilung der Qualität ansonsten auf den Reiter, Ausbilder, Coach, Betriebswirt und Manager aus Pfalzdorf verließen.

Infos, Fotos und Videos auf der Online-Seite

Auch für die Auktion wurden alle 13 Kandidaten im Sprung fotografiert, einige im Training gefilmt und sind mit Informationen und Tierarztbericht auf der neu gestalteten Internetseite des Trainingszentrums Hetzel zu sehen. Auch können Interessenten noch vor Samstag die Tiere nach Terminabsprache mal eben probereiten.

Registrierung noch bis Samstag möglich

Zwölf der Pferde stehen im Pfalzdorfer Stall, Stute „Balia“ derzeit in den USA (mit ihr war Laura Hetzel aber voriges Jahr noch in Pfalzdorf gestartet, man kennt das Pferd also auch hier). Wer im Bieterduell am Samstag gewinnt, der kann sein Pferd – nach der Bezahlung – abholen oder liefern lassen.

Registrierung noch bis Samstag möglich, „das geht ruck-zuck“, sagt Holger Hetzel. www.holger-hetzel.de und https://www.holger-hetzel.de/1-online-auktion

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben